Stoma- und Kontinenzmanagement

Modulare Fortbildung zum Stoma- und Kontinenzmanager

Die Stomatherapie hat sich zu einem festen Bestandteil innerhalb der chirurgischen Fachabteilungen in den Kliniken entwickelt. Sie ist mit zu einem Qualitätsmerkmal bei der Zertifizierung zum Darmzentrum geworden.

Tumorzentren arbeiten schon fest mit Pflegeexperten und speziell in der Stomatherapie ausgebildeten Pflegefachkräften zusammen. Auch im ambulanten Bereich gewinnen Fachkräfte mit ausgewiesener Kompetenz in der Stoma- und Kontinenzversorgung immer mehr an Bedeutung.

Examiniertes Fachpersonal in Pflegeeinrichtungen benötigt Fachwissen um die geforderten nationalen Expertenstandards in der Pflege zu implementieren und in die Praxis umzusetzen.

Speziell Stomapatienten sind auf eine optimale Pflege und unterstützende Hilfe durch qualifizierte Pflegefachkräfte im stationären und ambulanten Bereich angewiesen. Diese Unterstützung ist ausschlaggebend für eine rasche und komplexe Wiedereingliederung in ihren gewohnten Lebensalltag, mit der entsprechenden Lebensqualität. Von großer Wichtigkeit sind dabei die prä- und postoperativen Beratungen der betroffenen Patienten.

Der Herausforderung der Kontinenzförderung bei den Betroffenen möchten wir uns gemeinsam mit Ihnen in der modularen Weiterbildung „Kontinenzmanager GHD“ stellen.

Pflegefachkräfte in Kliniken und anderen Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen

  • Umsetzung der Anforderungen aus den relevanten nationalen Expertenstandards für Pflegende des DNQP sowie den Anforderungen an Darmkrebszentren bei der Zertifizierung durch OnkoZert
  • Kostenersparnis durch einen individuell auf den Patientenbedarf abgestimmten und effektiven, wirtschaftlichen Hilfsmitteleinsatz
  • Sicherung der sektorenübergreifenden Versorgungsqualität im Überleitprozess
  • Argumentationssicherheit und Handlungskompetenz im therapeutischen Team
  • Pflegeoptimierung aufgrund von aktuellem und vertiefendem Fachwissen
  •  Individuelle, bedürfnis- und bedarfsgerechte Versorgung von Patienten/Bewohnern nach aktuellem Kenntnisstand
  • Bessere Sicherung der Gesundheit, Erhöhung der Lebensqualität durch Erkennen/Vermeiden von Ernährungsdefiziten

Fortbildungsmodule

Es ist intendiert beide Module in Kombination zu absolvieren um die beschriebenen Ziele erreichen zu können. Gerne kann auch nur ein Schwerpunktthema als einzelner Kurs gebucht werden.

  • Anatomie und Physiologie des Verdauungsapparats
  • Diagnostik und Operationstechniken
  • Präoperatives Gespräch und Stomamarkierung
  • Stomaarten und Indikationen
  • Stomakomplikationen und deren Versorgungsmöglichkeiten
  • Fistelversorgungen
  • Vorbereitung auf die Rückverlegung
  • Stomahilfsmittel, herstellerneutrale Produkte, Beratungsthemen in der Stomatherapie
  • Ernährung
  • Anschlussheilbehandlung
  • Erstattungsrichtlinien der Krankenkassen
  • Wirtschaftlichkeitsprinzip
  • Entlassmanagement
  • Palliativversorgung
  • Selbsthilfe, sozialrechtliche Themen
  • Anatomie und Physiologie des Urogenitalsystems
  • Diagnostik und Operationstechniken
  • Indikationen für externe Harnableitungen
  • Formen der Inkontinenz
  • Expertenstandard „Förderung der Harnkontinenz“
  • Anamnese, Therapien, Versorgungen
  • Dauerkatheter und ISK
  • Hilfsmittel für ableitende Versorgungen
  • Stuhlinkontinenz und anale Irrigation
  • Erektile Dysfunktion
  • Ernährung
  • Palliative Versorgung
  • Chronische Wunden bei Inkontinenz
  • Erstattung zu Lasten der GKV, Abrechnungen
  • Entlassmanagement, Überleitung
  • Hospitation bei Stomatherapeuten oder bei in der Stomatherapie erfahrenen examinierten Außendienstmitarbeitern der GHD
  • Besuch des Dresdner Hygienemuseum

Kosten und Struktur

GHD GesundHeits GmbH Deutschland
Glashütter Str. 53,
01309 Dresden

08.30 – 16.15 Uhr

Modul 1: 700,00 €
Modul 2: 350,00 €

Nach Ihrer verbindlichen Anmeldung erhalten Sie eine Rechnung sowie weitere Informationen zur Weiterbildung.

  • Die Vergabe der Plätze richtet sich nach dem Eingang der Anmeldung
  • Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Teilnehmer begrenzt
  • Der Kurs findet statt, wenn mindestens fünf Anmeldungen vorliegen

Aufgrund von Stornierungsfristen, ist der Anmeldeschluss jeweils 4 Wochen vor Beginn der Weiterbildung.

Nach Teilnahme an allen Modulen und erfolgreich abgeschlossener Prüfung erhält der Teilnehmer das Zertifikat „Stoma- und Kontinenzmanager GHD“.

Für die Teilnahme erhalten Sie für Modul I 16 und für Modul II 10 Fortbildungspunkte für die Registrierung
beruflich Pflegender.

Identennummer: 20090932

Anmeldung

Derzeit stehen keine Fortbildungsveranstaltungen im Angebot, bitte schauen Sie zu einem späteren Zeitpunkt wieder vorbei.

Download Flyer

Flyer hier herunterladen:

Kontakt

Sie haben fragen zu unserem Forbildungsangebot? Kontaktieren Sie uns. Wir helfen Ihnen gerne weiter.