1. GHD-Portsymposium

Am 14.9. fand im Hamburger EAST Hotel das 1. GHD-Portsymposium statt. Ziel sollte es sein, produktneutral und nach neustem Stand der Wissenschaft für die jeweiligen Berufsgruppen im ambulanten und stationären Bereich umsetzbare Informationen und Hinweise rund um den Portkatheter darzustellen und zu vermitteln.

Im Rahmen von Vorträgen und Workshops wurde die Indikation zur Portkatheteranlage, der standardisierte chirurgische Eingriff, die möglichen Komplikationen und deren Therapie sowie die Portkatheterpflege und hygienischen Voraussetzungen vermittelt und diskutiert.

Parallel wurde eine Industrieausstellung mit sieben Herstellern und der GHD GesundHeits GmbH Deutschland eingeplant. Hier bestand die Möglichkeit, sich rund um den Port von Kathetern bis zur Spüllösung und ambulanten Nachversorgung zu informieren.

Als Referenten konnten neben Herrn Prof. Dr. Masin (Uniklinik Münster) Herr Dr. Hennes (Chirurgischer OA, Uniklinik Heidelberg), sowie Herr Dr. Palmes (Chirurgischer OA) und Frau Stübbe (Qualitätsbeauftragte, beide ebenfalls Uniklinik Münster) gewonnen werden. Als wissenschaftlicher Leiter unterstützte mich auch bei der Moderation und Diskussion Herr Prof. Dr. Brüwer (leitender OA, Uniklinik Münster). [Alle Vorträge erhalten Sie als PDF zum Download unter diesem Bericht.] Gestartet wurde um 12.00 Uhr mit einem Mittagsimbiss und der Industrieausstellung. Die Vorträge folgten im Anschluss bis 16.15 Uhr mit regen Diskussionen. Nach einer Kaffeepause mit Kuchen wurden zum Abschluss bis 18.00 Uhr parallel drei Workshops angeboten rund um die Portkatheterpflege, unterstützt von der GHD GesundHeits GmbH Deutschland und pfm medical sowie Smiths medical und B.Braun.

Insgesamt hatten sich 59 Teilnehmer aus ganz Deutschland angemeldet. Mit Referenten, Industrie und GHD- Mitarbeitern waren wir insgesamt 82 Teilnehmer. Alle Referenten und Aussteller lobten den reibungslosen Ablauf und die Planung. Einige Teilnehmer bedankten sich persönlich für die „gelungene Veranstaltung“. Für die Workshops und auch bei den Vorträgen wünscht man sich noch konkretere Pflege- bzw. Handlinghinweise. Diese Anregungen werde ich bei der Planung des 2. GHD-Portsymposiums, diesmal wohl im Süden von Deutschland, berücksichtigen. Ganz herzlich bedanken möchte ich mich bei allen Kollegen, die mich in der Planung und vor Ort unterstützt haben!

Frauke Schlimbach, f.schlimbach@gesundheitsgmbh.de

Vorträge:

  • Portkomplikationen und deren Therapie, Dr. med. R. Hennes
  • Indikationen und Verfahren zur Portimplantation, PD Dr. med. D. Palmes
  • Portsysteme, Wahrheiten, Mythen und Legende, Prof. Dr. M. Masin