Austausch mit anderen Stomaträgern beim Orchideen-Treff

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich Euch vom letzten Orchideen-Treff in Hamburg berichten.

Der Orchideen-Treff steht für eine Stomapatientengruppe, die sich regelmäßig trifft.

Das Wetter war an diesem Tag großartig, vielleicht etwas heiß für den einen oder anderen, sodass wir dieses Mal nur eine kleinere Runde von 12 Teilnehmern waren.

Bei Kaffee, Kaltgetränken und Keksen hat uns Nico Dornecker (GHD GesundHeits GmbH Deutschland) über die Geschichte des Orchideen-Treffs berichtet. Ursprünglich wurde der Orchideen-Treff in Hamburg ins Leben gerufen – jedoch gibt es bereits mehrere Standorte in Deutschland.

Ich finde dies sensationell, da der fachliche und persönliche Austausch für uns Stomapatienten sehr wichtig ist. Insbesondere Experten der GHD oder eingeladene Referenten vervollständigen die Stomapatientengruppe.

Frau Koy, Apothekerin aus Hamburg teilte am 28.08.2019 ihr Wissen zum Thema Medikamente & Stoma mit uns.  Sie erörterte, welche Medikamente bei Durchfall geeignet sind und welche wiederum bei Verstopfung helfen. Eine gute Beratung in der Apotheke in Bezug auf Medikamenteneinnahme bei Stomapatienten ist sehr wichtig, denn es kommt zu vielen Fragestellungen:

  • Nehme ich die Medikamente vor oder nach dem Essen? Welche Pausenzeiten sollte ich einhalten?

Frau Koy hat hier einen guten Tipp: Eine halbe Stunde vor dem Essen und ca. eine Stunde nach dem Essen.

  • Welche Darreichungsform sollten die Stoma-Träger bevorzugen?

Laut Frau Koy gibt es generell keine Einschränkungen bei der Darreichungsform (z.B. Tablette, Tropfen), jedoch sollte die individuelle Krankheitsgeschichte mit dem Arzt oder Apotheker besprochen werden.

  • Vitamine & Nährstoffe beim Stoma-Träger? Muss ich etwas beachten?

Über die  Vitamin- und Nährstoffaufnahme haben wir uns ebenfalls mit Frau Koy unterhalten und es existiert kein Unterschied zu Menschen ohne Stoma.

Aber wie immer ist auch hier entscheidend, welcher Darmabschnitt fehlt oder nicht mehr genutzt werden kann. Patienten mit Verlust des terminalen Ileums können kein Vitamin B12 mehr aufnehmen, so dass das Vitamin regelmäßig zugeführt werden sollte (z.B. Injektion).

Euren Vitaminbedarf sollten Ihr regelmäßig überprüfen lassen und mit Eurem Arzt/Apotheker über geeignete Produkte sprechen.

Wie sieht es bei euch aus? Berät euch euer Arzt/Apotheker über Vitamine und Mineralstoffe?

Nach einer kleinen Pause ging es dann mit der App Gesina weiter. Es wurde berichtet, welche Fortschritte „Gesina-Eure Gesundheitsassistentin“ macht.

Es ist jetzt möglich, mit Fachexperten über Gesina zu chatten. Der Toilettenfinder hat sich erweitert: Toiletten können nun hinzugefügt und bewertet werden.

Nun ist auch der Wunsch realisiert worden, dass man sein Paket verfolgen kann und so genau weiß, wo sich die Bestellung befindet.

Ich kann euch Gesina nur ans Herz legen….ihr findet sie im App Store eures Smartphones. Die APP kann kostenfrei runtergeladen werden.

Ich habe mich sehr gefreut, wieder dabei gewesen zu sein und freue mich schon auf den nächsten Termin.

Das nächste Treffen findet am Mittwoch, dem 27.11.2019 im Orchideenstieg in Hamburg statt. Kommt ihr auch von 16-18 Uhr vorbei? Ich würde mich sehr freuen euch zu sehen!

Mit den besten gesundheitlichen Wünschen,

Eure Melanie