Bewegungsmangel? Unsere Tipps zur Thromboseprävention

Durch Bewegungsmangel und langes Sitzen oder Stehen werden die Muskeln in den Waden nicht ausreichend aktiviert und die Venenklappen verlieren an Antriebskraft.

Die Folge können schwere und geschwollene Beine oder gar Thrombosen sein.

  1. In Bewegung bleiben – Venentrainer – Training leichtgemacht.
    Durch Wippbewegungen werden die Venen nebenbei, im Sitzen trainiert. Art.-Nr. 0000045205 € 34,90
  1. Viel Trinken – Flüssigkeit hilft, das Blut zu verdünnen.
    Trinken Sie täglich zwei bis drei Liter Flüssigkeiten, also Wasser, Tee oder verdünnte Fruchtsäfte. Das hilft, den Blutstrom aufrecht zu erhalten.
  2. Auf die Pflege kommt es an – Sanfter Cremeschaum
    Wohltuende Pflege für gesunde und streichelzarte Haut. Der feuchtigkeitsspendende Pflegeschaum zieht schnell ein und pflegt die Haut. Mit Urea und Rosskastanie. 125 ml Dose Art.-Nr. 0000297867 € 14,90
  3. Richtige Kleidung

Kompressionsstrümpfe gegen Thrombose

Meiden Sie enge Kleidung und hohe Schuhe. Gehen Sie oft barfuß. Kompressionsstrümpfe in verschiedenen Kompressionsklassen helfen schon bei ersten Anzeichen für Venenleiden. Auf langen Bus- oder Flugreisen sind Kompressionsstrümpfe immer empfehlenswert, um Thrombosen zu vermeiden.

Beinschmerzen durch zu langes Sitzen