Die sichersten Verhütungsmittel

Zur Empfängnisverhütung oder zum Schutz vor Krankheiten – Verhütungsmittel sind unverzichtbar für sicheren Sex. Aber welche Varianten existieren und wie sicher sind diese?

Das berühmteste Verhütungsmittel ist das Kondom. Es wurde schon im 18. Jahrhundert genutzt. Damals waren Kondome aus Schafdarm gefertigt und nicht wie heute aus Silikon. Theoretisch ist es das sicherste Verhütungsmittel, das existiert. Es schützt sowohl vor ungewollten Schwangerschaften als auch zuverlässig vor sexuell übertragbaren Krankheiten wie Syphilis oder HIV. Dennoch ist das Kondom laut dem  Pearl-Index, einer Skala, die die Zuverlässigkeit von Verhütungsmitteln misst,  auf Platz 10. Das liegt primär daran, dass das Kondom häufig falsch genutzt oder aufbewahrt wird.

Verhütungsmittel für die Frau

Obwohl an der Pille für Männer geforscht wird, müssen aktuell noch ausschließlich Frauen mit ihr verhüten – und das mitunter auf Kosten des eigenen Körpers. So fördern die Minipille, die östrogenfreie Antibabypille und die Antibabypille je nach Dosierung der Hormone das Auftreten von Akne, Gewichtsveränderung oder eine Thrombose. Da sie im Gegensatz zu Kondomen „leichter“ anzuwenden sind, gelten sie laut des Pearl-Indexes als sicherer. Die verschiedenen Arten der Pille wirken entweder, indem sie den Eisprung verhindern oder wie im Falle der Minipille den Muttermundschleim so andicken, dass Spermien der Weg in die Gebärmutter versperrt bleibt.

Neben der Pille können Frauen unter anderem mit einer Spirale verhüten. Diese ist als Kupfer- und Hormonspirale erhältlich. Erstere sorgt aufgrund des Kupferanteils dafür, dass sich kein Ei in die Gebärmutterschleimhaut einnisten kann. Die Hormonspirale wirkt mithilfe des Hormons Gestagen direkt auf die Gebärmutter und verhindert so eine Schwangerschaft.

Alternative Verhütungsmittel sind Hormonpflaster, Vaginal-Ring, Dreimonats-Spritzen, Hormonimplantate. Sie alle wirken über die Abgabe von Östrogen und Gestagen. Um die Übertragung von Geschlechtskrankheiten zu vermeiden, eignen sich zudem auch noch Lecktücher.

Verhütungsmittel