Liebe Leser und Leserinnen, …I AM ALIVE! Und ich habe einen Plan.

Die letzen beiden Monate stand je eine große Generalprobe vor den Weltmeisterschaften im Para Dance Sport in Bonn (29.11. – 1.12.) an, Anfang September anlässlich des World Cups in St. Petersburg, Russland, und Anfang Oktober schließlich in Lomianki, Polen, bei den Polish Open.

Die schlechte Nachricht vorab: Beide Turniere waren, weil recht dünn besetzt, nicht der ultimative Showdown, aber immerhin das langersehnte Treffen auf die beiden stärksten und langjährigen Mitbewerber in meiner Disziplin, Maxim Sedakov aus Russland und Iwan Zivak aus der Ukraine.

In Russland setzte sich Maxim, der vor mir bereits 2015 in Rom knapp das Rennen um den Weltmeistertitel machte – aufgrund einer Sperre Russlands aber unser bis dahin letztes Zusammentreffen, im Kombinierten Standard-/Latein-Wettbewerb mit Siegessicherheit und Präzision durch. In Polen überzeugte Iwan an Tag Eins durch Ausdruck und Geschicklichkeit. Mit Silber musste ich mich im Freestyle mit meiner energetischen und entschlossenen Performance zu Meat Loaf’s ‚I’d Do Anything for Love‘ knapp dahinter platzieren. Am zweiten Tag erneut Silber und ein souveräner Zweiter Platz beim Kombinierten Wettbewerb in dem Iwan erneut durch Ausdruck aber auch Präzision die ‚Pole Position‘ einfuhr. Pikantes Detail: Bei den Weltmeisterschaften 2017 holte Iwan, trotz meines deutlichen Vorsprungs im Semifinale, mit nur einem Wertungspunkt Vorsprung den Weltmeistertitel.

Die gute Nachricht – kurz und bündig: Ich habe einen Plan! Und das selbstverständlich nicht erst seit Anfang Oktober. Wenn auch durch diese beiden Ergebnisse sehr interessante Aspekte hinzugekommen sind.

Die Lage sieht so aus: Anfang des Jahres ertanzte ich, zweifacher Vizeweltmeister, zwei Heimsiege bei den offenen Deutschen Meisterschaften in Frankfurt – jeweils im Kombinierten und dem Freestyle Wettbewerb. Der Weltmeister aus 2015, Maxim aus Russland, holte im kombinierten Standard-Latein-Wettbewerb ebenfalls einen Heimsieg Anfang September. Iwan aus der Ukraine, Weltmeister aus 2017, entschied mit knappem Vorsprung  in Polen den Freestyle und den Kombinierten Wettbewerb für sich.

Mein Resüme: Silber schmeckt – aber nicht so gut wie Gold.

Ladies and Gentlemen, diese Lage ist ernst aber äußerst motivierend! – Aus dem Bauch heraus könnte man meinen, dass jetzt ein geeigneter Zeitpunkt wäre, den Kopf in eine profunde, warme Menge aus Sand zu stecken und die Weltmeisterschaften im Winterschlafmodus abzuwarten. Weit gefehlt! Sand nämlich hat die äußerst verlässliche Eigenschaft, die Gehörgänge nachhaltig zu verstopfen und Schall zu dämpfen. Ungünstig in einer Zeit, in der es geboten wäre, genau hinzuhören und analytisch vorzugehen.

Jedes Ereignis und jede Konstellation gibt uns die Chance zu lernen und zu wachsen. Das ist nicht immer einfach, denn wären da nicht unsere teils widersprüchlichen Bauchgefühle. Unsere Bauchgefühle sind einerseits zwar eine wichtige Orientierungshilfe für unsere Standortbestimmung, anderseits sind sie aber ungefähr so konstant, wie die Küstenlinie oder der Wellengang für einen Seemann.

Als Sportler heißt es hier tief durchatmen und die gewählten Routen feinjustieren. Denn hier kommen Herz und Hirn ins Spiel! In solchen Situationen trainiere ich mental meine Bauchgefühle durch Herz und schließlich durch Hirn zu filtern, wie ein Seemann der mittels Küstenlinie (=Bauchgefühl) eine grobe Standortbestimmung machen kann und mittels Fixstern (= Herz) und Sextant (=Hirn) genau sagen kann, wo er steht, um die Segel neu zu setzen und den Kurs anzupassen.

Seit einigen Wochen nun heißt die Devise: Stärken stärken, Schwächen schwächen! Was das genau bedeutet, erfahrt ihr in einem anderen Beitrag, wenn es wieder heißt: ‚Darf ich bitten!‘.

Die Weltmeisterschaften im Para Dance Sport finden anlässlich des 30jährigen bestehens des Internationalen Paralympischen Kommitees (IPC) vom 29.11. – 01.12. in der Hardtberghalle in Bonn statt. Der Eintritt ist frei, Eintrittskarten sind hier vorab zu bestellen:

 https://www.eventbrite.de/e/bonn-2019-world-para-dance-sport-world-championships-registrierung- 75646786575

Sportliche Grüße

euer Erik

Masterplan