Inkontinenz-Hilfsmittel – Bettschutzeinlagen

Bettschutzeinlagen schützen die Matratze vor Nässe und Feuchtigkeit, indem sie den Urin aufsaugen und sicher speichern.

 

Sie können auch zum Schutz von weiteren Möbeln (z. B. Sofas, Sessel…) verwendet werden.

Die Auflagen werden als Einweg- oder waschbare Mehrwegprodukte angeboten.
Die Einwegauflagen sind in der Regel 60 x 90 cm groß und bestehen aus einem saugfähigen Zellstoff-Zellulose-Gemisch. An der Unterseite befindet sich eine reißfeste PVC-Folie, die die Feuchtigkeit nicht durchlässt. Nach dem Gebrauch können die Unterlagen im Hausmüll entsorgt werden.

Die Einweg-Version eignet sich vor allem für Pflegeeinrichtungen, um Zeit und Arbeit zu sparen. Aber auch, wenn es sich bei der Inkontinenz nicht um einen chronischen Zustand handelt, ist diese von Vorteil.

Ist die Inkontinenz von Dauer, wird aus Umwelt- und Kostengründen eine waschbare Bettschutzeinlage empfohlen. Diese hat meistens eine Größe von 60 x 90 cm oder 75 x 85 cm. Einige Modelle decken jedoch auch die gesamte Matratze ab.

Die Oberfläche besteht aus Baumwollgewebe, die Unterseite aus feuchtigkeitsundurchlässigem PVC. Die Reinigung erfolgt bei mindestens 60 °C in der Waschmaschine. Somit kann die Bettschutzeinlage ca. 300 Mal wiederverwendet werden. Einige Modelle eignen sich sogar für den Trockner.

Informieren Sie sich zu diesem Thema auf unserer Webseite:

https://www.gesundheitsgmbh.de/inkontinenz/

Und auch in der Gesina-App:

https://www.gesundheitsgmbh.de/gesina/