Ziel einer Versorgung mit einem Sitzkissen ist immer die stabile Positionierung im Rollstuhl mit guter Bein- und Beckenführung und die möglichst großflächige Verteilung des Körpergewichts. Dadurch wird erreicht, dass an einzelnen Stellen nicht zu viel Druck entsteht. Hier ist besonders der Bereich der Sitzbeinhöcker zu beobachten. Auf diesen Punkten lastet in der Regel der größte Teil des Körpergewichts – was bei einem gesunden Menschen kein Problem ist, da die Sitzbeinhöcker mit Muskulatur überdeckt sind und sie nicht den ganzen Tag sitzen müssen. Bei einem Rollstuhlfahrer fehlt hier die Muskulatur und natürlich muss der Rollstuhlfahrer den ganzen Tag sitzen.

Wir zeigen hier in unserem Video das Druckmesssystem „Boditrak“, mit dem wir die Druckverteilung unserer Patient*innen messen und sie so optimal versorgen können. Außerdem sind in dem Video verschiedene Sitzkissen mit unterschiedlichen Eigenschaften sowie die entsprechende Druckverteilung auf diesen Sitzkissen bei unterschiedlichen Kissen- bzw. Rollstuhleinstellungen zu sehen.