Teamarbeit – der Schlüssel zum Erfolg

Die fachbereichsübergreifende Kooperation in der Uniklinik Essen

Wie eine gute Zusammenarbeit der verschiedenen GHD-Fachbereiche funktionieren kann, zeigt uns dieses aktuelle Beispiel aus Essen: das „Online-Wundsymposium 2022 – Update Wundtherapie“.

Unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Joachim Dissemond (OA am Universitätsklinikum Essen) fand das bereits seit Jahren etablierte Wundsymposium am 16. November erstmals ausschließlich in digitaler Form statt. Über 100 Teilnehmer haben sich hier zu den Themen diabetisches Fußulcus, Dekubitus, Inkontinenz-assoziierte Dermatitis, Ulcus arteriosum und Kompressionstherapie weitergebildet.

Wie im Vorwort der Einladung explizit erwähnt, referierte unser Orthopädieschuhtechnikermeister Marcel Belling zu den praxisrelevanten Aspekten der Schuhversorgung von Menschen mit diabetischem Fußsyndrom.

Die Kooperation geht weit über die Teilnahme am Wundsymposium hinaus. Acht unserer Kollegen aus den verschiedenen Fachbereichen sind regelmäßig vor Ort, unterstützen das Fachpersonal und versorgen Patienten. Alles gut abgestimmt und koordiniert.

Seit über zwei Jahren besteht auch eine Kooperation mit dem Wundzentrum des Universitätsklinikums Essen. So findet hier im vierwöchigen Rhythmus eine Sprechstunde für die orthopädische Schuhversorgung für Patienten mit diabetischem Fußsyndrom statt. Unser Orthopädieschuhtechnikermeister Marcel Belling übernimmt in der endokrinologisch geleiteten Fußambulanz gemeinsam mit unserem Wundmanager Alexander Warneke die Beratung der Patienten, wenn es um die Schuhversorgung und entsprechende Wundbehandlung geht. Gerade bei Diabetes mellitus gilt es, den Füßen besondere Aufmerksamkeit zu schenken. Eine fachmännische Schuhversorgung und eine professionelle Wundversorgung sind enorm wichtig, um einerseits der Entstehung von Wunden vorzubeugen und andererseits den Heilungsprozess bereits bestehender Wunden zu unterstützen.

Diese Art der interdisziplinären Zusammenarbeit kommt sowohl bei den Medizinern als auch bei den Patienten sehr gut an. Mit unserer Arbeit sichern wir die Versorgung der Patienten auch nach der Entlassung aus der Klinik zuverlässig und unter höchsten Qualitätsstandards.

Weitere Informationen zu unseren Therapiebereichen finden Sie hier.