Was können wir gegen die Verschwendung von Lebensmitteln tun?

Jeder von uns kennt es doch: Wir finden abgelaufene Nahrungsmittel im Kühlschrank und überlegen, ob wir sie wegwerfen oder noch essen sollten. Oder wir haben mal wieder zu viel gekocht und finden keine Abnehmer für unsere Reste.

Wie sieht überhaupt die aktuelle Lage zum Thema Lebensmittelverschwendung aus und was kann jeder einzelne von uns dazu beitragen, um noch genießbare Lebensmittel zu retten?

Wie die Süddeutsche Zeitung im Februar dieses Jahres berichtete, kann das Ausmaß der Lebensmittelverschwendung doppelt so schlimm sein wie bislang angenommen. Demnach landet insbesondere in Ländern mit hohem Einkommen deutlich mehr Essen im Müll als vermutet. Für Deutschland würde das bedeuten, dass anstelle der jährlich geschätzten 109 kg genießbarer Nahrung fast 220 kg pro Bundesbürger weggeschmissen werden. Weltweit könnten somit sogar 30 Prozent der landwirtschaftlichen Flächen mit Essen angebaut werden, das niemals gegessen wird.

Mit auffälligem „Ich halte oft länger, als man denkt“-Aufdruck unterstützt z. B. auch Lidl nach eigenen Angaben eine Kampagne der Organisation „Too good to go“. Der Aufdruck erinnert euch zu Hause daran, Lebensmittel vor dem Wegwerfen prüfend anzuschauen, zu riechen und zu schmecken. Ab Ende Februar, spätestens aber März, soll es in allen 3.200 Lidl-Filialen in Deutschland eine “Ich-bin-noch-gut”-Box geben. Darin sollen qualitativ einwandfreie Artikel einige Tage vor Erreichen des Mindesthaltbarkeitsdatums mit „50 Prozent“-Stickern versehen in grünen Boxen angeboten werden.

Mit der App „Too good to go“ , deren Organisation von Lidl unterstützt wird, kann jeder von uns helfen, Lebensmittel zu retten. Wie funktioniert „Too good to go“?

Laden Sie sich die App runter (https://toogoodtogo.de/de) wählen einen Laden in Ihrer Nähe und kaufen Ihre Mahlzeit direkt über die App ein. Holen Sie Ihre Mahlzeit im angegebenen Zeitfenster ab.
Genießen Sie Ihr Essen mit gutem Gewissen, denn Sie leisten einen wichtigen Beitrag im Kampf gegen die Lebensmittelverschwendung.

Auswählen. Abholen. Genießen – das ist einfach, lecker und umweltfreundlich!

Probieren Sie doch einfach mal die „Ich-bin-noch-gut“-Box von Lidl oder die App „Too good to go“ aus!

To good to go Appstore