Wein, Rhein und Flusskreuzfahrt? – Jetzt 13% Rabatt sichern

„Warum ist es am Rhein so schön…?“

Ein Grund wird der süffige Rebensaft sein, der den Rhein zum deutschen „Weinäquator“ macht.

Die klimatischen und geologischen Verhältnisse begünstigten in vielen Regionen entlang des Rheins den Weinbau. Deutscher Wein unterscheidet sich von dem aus anderen Ländern durch seine Leichtigkeit, Spritzigkeit und Fruchtigkeit, was auf die besonderen Klima- und Bodenverhältnisse zurückzuführen ist.

Gesundheit & Wein- passt das zusammen?

Schon im alten Rom wurden Rotweine gegen Magen-Darm-Erkrankungen und Fieber verordnet. Wein wurde damals auch nicht nur zur inneren Anwendung, sondern auch zur äußeren Anwendung genutzt. So wurden beispielsweise Wunden mit Wein eingerieben und auch Massagen und Umschläge wurden mit Wein durchgeführt. In Deutschland wurde Wein sogar noch bis zum Jahr 1892 gegen verschiedene Krankheiten verschrieben. Besonders auch bei Herz-Kreislauferkrankungen soll Wein eine sehr positive Wirkung besitzen.

In zahlreichen Studien konnte tatsächlich belegt werden, dass im Wein einige phenolische Verbindungen enthalten sind, die unter anderem das Verklumpen von Blutplättchen verringern und somit das Thromboserisiko senken können. Ebenso besitzen einige dieser Polyphenole wie die Anthozyanen eine antioxidative Wirkung, was das LDL-Cholesterin im Blutplasma vor Oxidation schützen kann.

Bezüglich der Thrombosegefahr spielt es laut Studien keine Rolle, ob es sich um Weiß- oder Rotwein handelt. Die positive Wirkung wird dem Alkohol zugeschrieben und somit ist es auch unwichtig, ob es sich um Wein, Bier oder auch Schnaps handelt. Sie besitzen alle dieselbe Wirkung – jedoch die Menge macht´s!

Wieviel Wein ist zuviel?

Wie die meisten bereits schon vermutet haben, ist Alkohol, nur in Maßen gesund. Zu viel ist und bleibt ungesund und einen ungesunden Lebensstil mit Weingenuss zu kompensieren, ist leider absolut unmöglich!

Die „gesunde“ Menge hängt beispielsweise von Alter, Geschlecht oder sonstigen Erkrankungen ab. Studien schwanken in der Regel zwischen 10 und 40 Gramm Alkohol pro Tag (ein Glas Rotwein 200 ml enthält 20 Gramm Alkohol).

Flusskreuzfahrt

Ein Gläschen Wein auf der Rhein-Flusskreuzfahrt?

Dennoch ist es schön zu wissen, dass ab und zu ein Gläschen Rotwein am Abend eine positive Wirkung haben kann und wer sein Tröpfchen mit Bedacht und einem guten Gefühl genießt, der wird seinem Körper wohl eher nicht schaden.

Die Rhein-Flusskreuzfahrt auf der MS Viola bietet hierzu eine gute Ausgangslange. Das Schiff lässt für Reisegäste in Punkto Barrierfreiheit und Komfort keine Wünsche offen. Besonders breite Gänge und Kabinentüren sowie großzügige öffentliche Bereiche und Fahrstühle ermöglichen es auch Nutzern von Elektrorollstühlen eine Flusskreuzfahrt ohne Einschränkungen zu genießen.

Unser Kooperationspartner RUNA REISEN bietet unterschiedliche Routen der Rhein-Flusskreuzfahrt zwischen 6-8 Übernachtungen an.

Weitere Informationen finden Sie unter nachfolgendem Link: https://www.runa-reisen.de/rollstuhlgerecht-flusskreuzfahrt-rhein?utm_source=ghd&utm_campaign=viola

Ein besonderes Highlight für alle GHD-Kunden: Ein Kundenrabatt in Höhe von 10% sowie zusätzliche 3% bei Angabe des Rabattcode: GHD3-2020

In diesem Sinne: „Rotwein ist für alte Knaben eine von den besten Gaben. „(Wilhelm Busch )

Flusskreuzfahrt Rhein