Bitte wählen Sie eine Kontaktmöglichkeit
Hotline anzeigen
Hotline

Wir rufen Sie gerne zurück.
Mo – Fr. 8.00 – 17.00 Uhr

Rückruf

Wir rufen Sie gerne zurück.
Mo – Fr. 8.00 – 17.00 Uhr

Video
Vereinbaren Sie eine Videosprechstunde.
Formular

Schreiben Sie uns an.

Reklamation

Sie möchten etwas reklamieren?

Chat

mit der GHD chatten

Rückumschlag

Rückumschlag von der GHD anfordern

Zuzahlung

Rückumschlag von der GHD anfordern

Hotline Mitarbeiterin
Hotline
Sie erreichen unsere gebührenfreie Servicehotline Montag bis Freitag
von 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Hotline Mitarbeiterin
Hotline
Sie erreichen unsere gebührenfreie Servicehotline Montag bis Freitag
von 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Hotline Mitarbeiterin
Videosprechstunde
Vereinbaren Sie einen Termin
Rückruf vereinbaren

Wenn Sie einen Rückruf wünschen, füllen Sie bitte das folgende Formular aus. Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.

Patienten
Fachpersonal (nicht für Patienten)

Sie müssen den Inhalt von reCAPTCHA laden, um das Formular abzuschicken. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten mit Drittanbietern ausgetauscht werden.

Mehr Informationen

Sie müssen den Inhalt von reCAPTCHA laden, um das Formular abzuschicken. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten mit Drittanbietern ausgetauscht werden.

Mehr Informationen
Kontaktaufnahme

Unsere Ansprechpartner beantworten Ihre Nachrichten von Montag bis Freitag 8.00 – 17.00 Uhr.

Rückmeldung an Werktagen innerhalb von 24 Stunden.

Patienten
Fachpersonal

Sie müssen den Inhalt von reCAPTCHA laden, um das Formular abzuschicken. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten mit Drittanbietern ausgetauscht werden.

Mehr Informationen

Sie müssen den Inhalt von reCAPTCHA laden, um das Formular abzuschicken. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten mit Drittanbietern ausgetauscht werden.

Mehr Informationen
Reklamation

Unsere Ansprechpartner beantworten Ihre Nachrichten von Montag bis Freitag 8.00 – 16.00 Uhr.

Rückmeldung an Werktagen innerhalb von 24 Stunden.

Sie müssen den Inhalt von reCAPTCHA laden, um das Formular abzuschicken. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten mit Drittanbietern ausgetauscht werden.

Mehr Informationen
Hotline Mitarbeiterin
GHD Chat
Unser Kundenservice steht Ihnen auch per Chat zur Verfügung. Sie finden den Chat von Montag bis Freitag zwischen 08:00 und 17:00 Uhr

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Salesforce Blocker. Um den Chat zu starten, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Rückumschlag anfordern

Sie haben ein Rezept, welches Sie an uns senden möchten? Fordern Sie hier kostenlos einen Rückumschlag an.

Sie müssen den Inhalt von reCAPTCHA laden, um das Formular abzuschicken. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten mit Drittanbietern ausgetauscht werden.

Mehr Informationen

Eine Beule am Bauch – die sogenannten Hernien

Nach der Anlage eines Stomas kann es zu Komplikationen kommen. Ein häufiges Problem sind Brüche in der Bauchwand – die sogenannten Hernien.

 

Doch durch die richtigen Maßnahmen kann die Wahrscheinlichkeit an einer Hernie zu erkranken gesenkt werden.

Alle Operationen am Bauch destabilisieren die Bauchwand. Die Anlage eines Stomas ist da keine Ausnahme. Das Legen eines Stomas ist da keine Ausnahme. Es ist fortan eine Schwachstelle. Durch Überlastung, wie zum Beispiel schweres Heben oder anstrengenden Sport kann es zum Bruch kommen. Der Bruch wird in der Medizin als parastomale Hernie bezeichnet. Eine Hernie bildet sich meist über einen langen Zeitraum. Sie kann aber auch plötzlich durch eine schwere Belastung, wie ein Niesen entstehen. Man erkennt sie daran, dass sich neben dem Stoma eine Beule bildet. Durch den Bruch in der Bauchwand werden die Darmschlingen nicht mehr im Bauchinnenraum zurückgehalten, sondern drücken über die Schwachstelle nach außen. Die Hernie ist die häufigste Komplikation nach der Stoma-OP und verursacht oft wenig bis keine Beschwerden. Eine Hernie ist gefährlich, wenn eine Darmschlinge im Bruch eingeklemmt ist – dann kann es zu einem lebensbedrohlichen Darmverschluss kommen, der chirurgisch behandelt werden muss. Bei der Operation werden die Darmschlingen zurück in den Bauchinnenraum gedrückt und die Bauchwand kann durch ein Netz verstärkt werden. Präventive Maßnahmen Man kann die Wahrscheinlichkeit an einer Hernie zu erkranken senken. Bei körperlichen Belastungen helfen Stoma-Bandagen. Diese unterstützen die Bauchwand zusätzlich und sind auf Rezept erhältlich. Allerdings sollte die Bandage nicht rund um die Uhr getragen werden, da sich Bauch- und Rückenmuskulatur zurückbilden können. Aus Gründen der Hygiene sollte die Stoma-Bandage regelmäßig gereinigt und gewechselt werden. Das Heben von schweren Gegenständen über 10 Kilo sollte generell vermieden werden. Bei drohendem Niesen sollte man die flache Hand auf den Bauch und das Stoma legen und Gegendruck erzeugen. Betroffene mit Übergewicht leiden häufiger an Hernien, deswegen sollte unbedingt auch auf ein gesundes Körpergewicht geachtet werden.

Teilen Sie unseren Beitrag in Ihren Medien

LinkedIn
Facebook
E-Mail
XING
WhatsApp

12 Antworten zu “Eine Beule am Bauch – die sogenannten Hernien”

  1. Volker sagt:

    Ich habe hernin schon 3 Jahre oder länger mein Hausarzt rät mir von einer OP ab. der Druck auf dem Bauch nervt, es kommt mir dann vor als ob mir die Luft fehlt, also man kann schwer atmen.was kann ich machen?

    • Marcus Merz sagt:

      Hallo Volker,

      danke, dass Sie sich mit Ihrer Frage vertrauensvoll an die GHD gewendet haben.

      Hernien bilden sich leider recht häufig nach Anlage eines Stomas, allein die Eröffnung der Bauchdecke stellt schon eine beeinträchtigte Stabilität dar.

      Nicht nur als vorbeugende Maßnahme, sondern auch zur Unterstützung im Alltag oder bei sportlichen Aktivitäten empfehlen wir unseren Stomapatienten das Tragen einer Stomabandage.

      Diese können Sie sich über Ihren Homecare-Dienstleister zweimal im Jahr bestellen und über Ihre Krankenkasse abrechnen lassen.
      Wir empfehlen für die richtige Auswahl und Passform der Bandage eine fachkompetente Beratung zu Hause oder im Sanitätsfachgeschäft.
      Da wir als GHD flächendeckend in Deutschland mit unseren Homecare-Mitarbeiter*innen vor Ort sind, möchten wir Ihnen gerne unsere Unterstützung anbieten.

      Wenn Sie ein Beratungsgespräch in Ihrer Region für sich wünschen, benötigen wir Ihre Kontaktdaten, um den entsprechenden Homecaremanager zu beauftragen.

      Kontaktieren Sie hierzu am besten unseren Kundenservice unter der kostenfreien Telefonnummer 0800 – 516 71 10.

  2. Marcel Einschütz sagt:

    Hallo. Weiss nicht was es bei mir ist, aber leider unter folgenden Symptomen. Manchmal nach längerem liegen und einer falschen Bewegung, bildet sich auf meiner rechten bauchseite eine Tennisball-große Beule. Verbunden mit höllischen krampfhaften Schmerzen. Kann mich dann nicht bewegen und mein Kreislauf fährt total runter (kaltschweißig,schwindelig) nach ein paar Minuten ohne Bewegung legt es sich dann wieder. Ein paar Tage danach merke ich beim Husten/niesen in dieser Gegend Schmerzen, welche sich dann nach weiteren 1/2 Zagen legen. Hoffe mir kann jemand weiterhelfen. Mfg

    • Hallo Herr Einschütz,

      danke, dass Sie sich mit Ihrer Frage an uns wenden, die Symptome können auf eine beginnende Hernie hindeuten. Grundsätzlich empfehlen wir Ihnen, einmal beim Hausarzt vorstellig zu werden und abklären zu lassen.
      Unterstützend können Sie die Beratung eines Homecare Managers oder Stomatherapeuten in Anspruch nehmen. Wir bieten Ihnen dazu folgende Kontaktmöglichkeiten:

      https://www.gesundheitsgmbh.de/kunde-werden/

      Nicht nur als vorbeugende Maßnahme, sondern auch zur Unterstützung im Alltag mit einer Hernie oder bei sportlichen Aktivitäten empfehlen wir unseren Stomapatienten das Tragen einer Stomabandage.

      Diese können Sie sich über Ihren Homecare-Dienstleister zweimal im Jahr bestellen und über Ihre Krankenkasse abrechnen lassen.
      Wir empfehlen für die richtige Auswahl und Passform der Bandage eine fachkompetente Beratung zu Hause oder im Sanitätsfachgeschäft.

      Viele Grüße
      Ihre GHD

  3. Ottokar.ferk sagt:

    Ich habe auch solche ausbäulungenam Bauch und ein ganz knapp am Brustkorb und bücken merk ich sie die Bäule ist das gefährlich. Gruß Otto

    • Hallo Herr Ferk, vielen Dank für das Vertrauen, sich mit Ihrer Frage an uns zu wenden.
      Wie in unserem Artikel beschrieben, können sich besonders bei Stomaträgern sogenannte Hernien durch die Schwächung der Bauchdeckenmuskulatur bilden. Hernien sind in erster Linie recht hinderlich und beeinträchtigen die Bewegungsfreiheit und daher auch den Alltag.
      Zur genaueren Abklärung in Ihrem Fall würden wir unbedingt die Begutachtung durch den Arzt und eine Stomatherapeutin empfehlen.
      Sollte es sich tatsächlich um Hernien handeln, kann der Arzt eine geeignete Stomabandage rezeptieren, deren Kosten zweimal im Jahr von der Krankenkasse übernommen werden. Eine Beratung durch entsprechendes Fachpersonal wird zum Beispiel durch die GHD angeboten.
      Wenn Sie eine persönliche Beratung wünschen, wenden Sie sich gern über unsere Internetseite an uns: https://www.gesundheitsgmbh.de/.

  4. Killmey Chris sagt:

    Guten Tag!
    Ich hatte vor zwei Jahren einen Nabelbruch der behandelt wurde.
    Seid einigen Tagen habe ich eine Beule Verhärtung über dem Nabel,was kann das sein?
    Leider bin ich auch übergewichtig!
    Mit freundlichen Grüßen

    • Guten Tag Killmey Chris,
      dazu lässt sich aus der Ferne keine fundierte Aussage treffen, klären Sie es unbedingt bei einem Facharzt ab, dieser kann Ihnen da sicherlich besser weiterhelfen. Viele Grüße

  5. Martina Edeler sagt:

    Hallo, mein Name ist Martina Edeler aus Vreden. Ich habe seit einiger Zeit eine Hernie im Oberbauch, eine sichtbare Vorwölbung, die noch keine Schmerzen macht. Dennoch kurz die Frage, wie legt man sich am besten im Bett. Ist es besser sinnvoller auf die Seitenlage zu liegen oder ist Rückenlage auch noch okay bzw. ungefährlich?

    • Hallo Frau Edeler,

      vielen Dank für Ihr Vertrauen sich an uns, die GHD, zu wenden.
      Zu Ihrer Frage und der Vorwölbung- bzw. Hernienbildung an Ihrem Oberbauch lässt sich natürlich nicht detailliert eine Aussage treffen.
      Ist die Hernie bei Ihnen entstanden, im Zusammenhang mit einer Stomaanlage?
      Hernien entstehen hierbei oft durch die eigentliche Eröffnung der Bauchdecke und einer daraus resultierenden Bachdeckenschwäche.

      Schweres Tragen, Belastungen durch ungünstige Sportarten, eine grundsätzliche Veranlagung bei Gewebeschwäche können die Bildung von Hernien begünstigen. Diesbezüglich können wir Ihnen keine bestimmte Lage im Bett empfehlen, die ist sicher von Ihrem persönlichen Empfinden abhängig.
      Zur Sicherheit könnten Sie sich zu unserer Videosprechstunde über unsere Website anmelden und mit einer Kollegin konkreter die Situation besprechen.
      Ansonsten kann sicher auch Ihr Hausarzt die Vorwölbung und den Status medizinisch beurteilen.
      https://www.gesundheitsgmbh.de/videosprechstunde-patienten/

      Zur Unterstützung der Bauchdecke empfehlen wir Ihnen unbedingt eine Stomabandage zu tragen, die Kosten dafür, würde ggf. Ihre Krankenkasse übernehmen.
      Erfahrungsbericht von einem Stomaträger: https://www.youtube.com/watch?v=1Ufg1naiBOs&t=14s

      Viele Grüße

      Ihr GHD-Team

  6. Silke Flierler sagt:

    Nabend!!

    Hatte im Juli diesen Jahres eine Op und mir wurde ein künstlicher Darmausgang gelegt. mein Problem jetzt der Bauch ist grösser geworden und eine Beule. was kann man machen?

    • Hallo Frau Flierler,

      wir danken Ihnen herzlich für Ihr Vertrauen, sich mit Ihrer Frage an uns zu wenden.

      Um Ihre Situation korrekt einzuschätzen, ist es wichtig, Ihren veränderten Bauch und die von Ihnen beschriebene Beule zu begutachten.
      Aufgrund Ihrer Beschreibung könnte es sich um eine Hernie, eine Bauchdeckenschwäche, handeln.

      Falls Sie bereits zu Beginn Ihrer Versorgung von einer Stomafachkraft beraten wurden, empfehlen wir Ihnen, dort Beurteilung anzufordern.
      Möglicherweise wird es notwendig sein, die Bauchdecke mittels einer Stomabandage zu unterstützen.

      Wenn Sie wünschen, kann ein Homecaremanager von GHD Ihnen bei der Beratung behilflich sein. Bitte teilen Sie uns Ihre Kontaktdaten mit, damit wir Ihnen den passenden Ansprechpartner vermitteln können, der in Ihrer Region tätig ist.

      Alternativ steht Ihnen auch unsere Videosprechstunde über die GHD-Website zur Verfügung, wo Sie eine Beratung in Anspruch nehmen können. Hier können Sie diese buchen: https://www.gesundheitsgmbh.de/videosprechstunde-patienten

      Wir sind hier, um Ihnen zu helfen und Ihre Gesundheit zu unterstützen.

      Ihre GHD

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Folgen Sie uns in den sozialen Medien!
Linkedin Logo YouTube Logo