Homecare - Was bedeutet das eigentlich?

Homecare bedeutet für die GHD GesundHeits GmbH Deutschland: Dienstleistungen zu erbringen, die über das Produkt hinaus gehen, denn bei uns steht der Mensch im Mittelpunkt.

Das sind die fünf Homecare Leistungen

Homecare bedeutet die Versorgung von Patient*innen mit medizinischen Hilfsmitteln, Verbandmitteln sowie enteraler Ernährung zu Hause und in Pflege- oder Altenheimen. Der Animationsfilm des BVMed (Bundesverband Medizintechnologie) zeigt die fünf Leistungen der Homecare-Versorgung. Diese Leistungen definieren den Aufgabenbereich eines Homecare Manager*in.

Überleitungsmanagement

Homecare ermöglicht dem Patient*innen eine individuelle Versorgung von zu Hause aus. Der erste Kontakt zu einem Homecare Manager*in kann bereits im Krankenhaus erfolgen. Diese/r klärt dem Patient*innen über die Versorgungsmöglichkeiten auf und sorgt für einen reibungslosen Ablauf beim Verlassen des Krankenhauses. Die Homecare Manager*innen stellen zudem sicher, dass alle benötigten Hilfsmittel beim Patienten zu Hause sind.

Beratung der Patient*innen

Hat im Krankenhaus noch kein Erst-Kontakt zu einem Homecare-Unternehmen stattgefunden? Dann kann der Hausarzt oder die Krankenkassen dies auf Wunsch des Patient*innen veranlassen. Der Therapieplan erstellt der behandelnde Arzt*in. Bei Bedarf steht der Homecare Manager*in beratend zur Seite. Beim Besuch des Homecare Manager*in stehen Ihnen diese/r als Ansprechpartner zur Verfügung und Sie können offene Fragen klären.

Schulung von Betroffenen und Pflegepersonal

Der Homecare Manager*in beliefert und schult den Patient*in sowie dessen Angehörige im Umgang mit den verwendeten Hilfsmitteln.

Koordination aller Beteiligten

Für eine reibungslose Therapie steht der Homecare Manager*in im Austausch mit dem Patient*innen, den Angehörigen oder Ärzt*innen. Diese/r dokumentiert zudem auch den Verlauf der Therapie, informiert den behandelnden Arzt*in und spricht, wenn notwendig, Empfehlungen zur Versorgung aus.

Versorgung mit Hilfsmitteln

Mitarbeiter*innen des Homecare-Unternehmens passen die Versorgung der Hilfsmittel in Absprache mit dem Patient*innen sowie dem Arzt*in entsprechend dem Therapieverlauf an.

Die Versorgung durch ein Homecare-Unternehmen ist mit produkt- und Patient*innenspezifischen Dienstleistungen verbunden. Homecare ist dabei nicht mit der Versorgung von Menschen durch ambulante Pflegedienste zu Hause oder im Pflegeheim zu verwechseln.

 

In unserem Unternehmen finden Sie unterschiedliche Fachkompetenzen, die unter einem Dach gebündelt werden. Von dieser Expertise profitieren Sie und Ihre Versorgung.

Quelle: www.perspektive-homecare.de

Das sind unsere Fachbereiche im Homecare

Der Homecare-Bereich ist vielseitig. Eine individuelle Anpassung Ihrer Therapie ist essenziell für den Erfolg ebendieser. Denn die Betreuung eines Stomas erfordert einen anderen Einsatz von einem Homecare Manager*in als die Therapie bei einer Inkontinenz. Eine Übersicht aller Therapiebereiche und weitere Informationen zu diesen erhalten Sie hier:

onkologie

Onkologie

Patient*innen mit onkologischen Erkrankungen benötigen oft verschiedene Therapien. Durch unsere Expert*innen in den verschiedenen Bereichen können wir Patient*innen ganzheitlich aus einer Hand versorgen.

Stoma

Die GHD GesundHeits GmbH Deutschland hat sich in dem Bereich Stomaversorgung über Jahre etabliert. Wir versorgen Sie nicht nur mit Hilfsmitteln, sondern betreut Sie persönlich und nachhaltig.

Inkontinenz

Nicht nur die Hilfsmittel an sich, auch die Beratung der Patient*innen ist von großer Bedeutung. Sowohl bei Harn- als auch Stuhlinkontinenz kann die GHD GesundHeits GmbH Deutschland weiterhelfen.

Pädiatrie

Pädiatrie

Unsere Produkte und Dienstleistungen sind auch auf die allerkleinsten abgestimmt. Doch sind Kinder keine kleinen Erwachsenen. Unsere Expert*innen wissen, worauf es bei der Versorgung ankommt.

Herz mit Pflaster

Schmerz

Besonders mit Tumorschmerzen betreuen wir die PCA Schmerztherapie der Patient*innen zu Hause. Unsere Expert*innen begleiten die Patient*innen und deren Angehörigen von der Klinik bis in die Häuslichkeit.

Herz im Bett

Wachkoma

Wachkoma kann zu umfangreichen Bedürfnissen an Folgeversorgungen führen. Durch unsere Expert*innen in den verschiedensten Bereichen können wir Patient*innen ganzheitlich aus einer Hand versorgen.

Wunde

Unsere Fachexpert*innen beraten Sie für eine phasengerechte Wundversorgung. Wir unterstützen Ihren allgemeinen Gesundheitszustand, um eine optimale Wundheilung unserer Patient*innen zu gewährleisten.

atmung Herz

Tracheostomie und
Atemtherapie

Da die Anlage eines Tracheostomas unterschiedliche Indikationen haben kann, muss auch die Versorgungsplanung individuell an die Bedürfnisse des Patienten angepasst werden.

Ernährung

Anhand einer Ernährungsberatung, durch unser Fachpersonal, finden wir die optimale, leitliniengerechte Ernährung für Sie und unterstützen Sie bei der Auswahl der geeigneten Ernährungstherapie.

Tabletten mit Herz

Pharmazeutische Therapien

Unsere Fachexpert*innen versorgen Patient*innen mit pharmazeutischen Therapien, beispielsweise bei Akromegalie und GEP-NET, Infektionskrankheiten, Diabetes und Immundefekte.

Homecare - Ihre Fragen, unsere Antworten

  • Krankenhausentlassung
  • Versorgung duch die GHD GesundHeits GmbH Deutschland

Es gibt in fast allen größeren Krankenhäusern einen funktionierenden Sozialdienst, Case Manager*in oder Entlassmanager*in, die nach einem Assessment (hier wird besonderer Bedarf skizziert) die Entlassung planen. Im besten Fall wird am Entlasstag der Entlassplan mit dem Arztbrief ausgehändigt, sodass der Patient*in optimal in seine nächste Station oder nach Hause übergehen kann.

Im Idealfall hatten unsere Mitarbeiter*innen bereits im Krankenhaus Kontakt, sodass wir direkt für den Tag der Entlassung zu Hause einen Termin ausmachen können um die Hilfsmittel mit dem Patient*in zum Einsatz zu bringen.

Gerne übernehmen unsere Homecare Manager*innen, auf Wunsch des*der Patient*in, die Kommunikation mit dem Arzt für die Zeit nach der Entlassung. Dieser kann bereits im Vorfeld Folgerezepte erhalten und Therapien besprechen, damit die optimale Versorgung gewährleistet ist.

Vereinzelt nimmt der*die Ärzt*in in der Klinik auch direkt Kontakt zu dem nachversorgenden Ärzt*in (Fachärzt*in oder Hausärzt*in) auf.

Sollte ein Pflegedienst notwendig sein, so kommt dieser in regelmäßigen Abständen zu Ihnen nach Hause. Bei dem Bedarf an dauerhafter Pflege sollte man sich um einen Platz in einem Pflegeheim bemühen. Hier ist eine Pflege rund um die Uhr gewährleistet.

Unser Fachpersonal macht Sie, Ihre Angehörigen oder auch den Pflegedienst mit der sachgemäßen Bedienung der benötigten Hilfsmittel vertraut.

Der*die Mitarbeiter*in in der Klinik nimmt Sie an die Hand, stimmt mit Ihnen den individuellen Bedarf ab und klärt die Kostenübernahme mit der Krankenkasse.

In der Regel  kann man sich direkt an die Hotline der Krankenkasse wenden. Die Mitarbeiter*innen dort leiten Sie weiter an den richtige*n Ansprechpartner*in für Ihr Anliegen.

Sie können Ihre*n zuständige*n Ansprechpartner*in von der GHD GesundHeits GmbH Deutschland ansprechen. Er wird Ihnen alle nötigen Arznei- und Hilfsmittel, die Sie nach der Krankenhausentlassung benötigen, organisieren.

Sprechen Sie uns einfach an.

Grundsätzlich fallen keine zusätzlichen Kosten an. Sollten die Anforderungen allerdings das Maß einer Standardversorgung überschreiten, können Zuzahlungen erforderlich sein.

Als maßgeblich für die Versorgung gilt immer die Ärztliche Verordnung sowie die Genehmigung durch die Krankenkasse.

Als größtes ambulantes Gesundheits-, Therapie- und Dienstleistungsunternehmen Deutschlands versorgen wir Menschen mit Bedarf an Hilfs-, Reha- und Arzneimitteln mit einem national flächendeckenden Netzwerk aus Fachexpert*innen und Kooperationspartnern. Mit unserer Expertise, unseren hochwertigen Produkten und unseren Dienstleistungen schaffen wir Vertrauen. Der Mensch und dessen Wohlergehen steht dabei stets im Mittelpunkt. Sie möchten unsere Leistungen besser kennenlernen? Dann klicken Sie hier.

Sie erhalten Ihre Produkte innerhalb von 48 Stunden frei Haus geliefert. Alle Produkte werden auf Wunsch in neutralen Kartons verschickt, wodurch die Diskretion zu jeder Zeit gewahrt wird.

Mit unserer jahrelangen Erfahrung mit allen Institutionen des Gesundheitswesens übernehmen wir die Kommunikation mit der Krankenkasse und kümmern uns um die Kostenklärungen. Ihre Rezepte werden von uns direkt mit Ihrer Krankenkasse abgerechnet. Sie müssen lediglich die gesetzlich vorgeschriebene Zuzahlung leisten. Sollten Sie eine Zuzahlungsbefreiung von Ihrer Krankenkasse haben, legen Sie uns diese bitte zusammen mit Ihrem Rezept vor. Sie haben eine Frage bezüglich Ihrer Rezepte? Kontaktieren Sie uns - wir helfen Ihnen gerne weiter.

Wenn Sie bisher noch nicht durch uns versorgt wurden, nutzen Sie gerne eine unserer Kontaktmöglichkeiten. Unsere Mitarbeiter*innen helfen Ihnen dabei, ein geeignetes Produkt auszuwählen.

Wenn Sie bereits durch uns versorgt werden und ein Folgerezept einreichen möchten, senden Sie dieses gerne vorab an: kundenservice@gesundheitsgmbh.de oder geben es Ihrem gewohnte*n Ansprechpartner*in. Den Rückumschlag für das Originalrezept senden wir Ihnen dann mit der Produktlieferung zu.

Sollten Sie bereits eine*n persönliche*n Ansprechpartner*in haben, können Sie Ihren Rückumschlag über diesen erhalten.
Ansonsten senden wir Ihnen den Rückumschlag für Ihr Originalrezept mit der Produktlieferung zu. Nutzen Sie für die Bestellung ganz einfach eine unserer Kontaktmöglichkeiten.

Die GHD-Unternehmensgruppe ist ein innovativer Hilfs-, Reha- und Arzneimittelversorger mit kundenbezogenen Zusatzleistungen; wir sind kein Pflegedienst. Um die ganzheitliche Versorgung von Patient*innen sicherzustellen, kooperieren wir sowohl mit stationären als auch ambulanten Pflegeeinrichtungen. Sie sind auf der Suche nach einem Pflegedienst? Ihr*e persönliche*r Ansprechpartner*in der GHD GesundHeits GmbH Deutschland hilft Ihnen gerne weiter. Sie haben noch keine*n persönlichen Ansprechpartner*in? Dann kontaktieren Sie uns.

Wir arbeiten sowohl mit regionalen als auch mit überregionalen Selbsthilfegruppen zusammen. Sprechen Sie gerne Ihre*n persönliche*n Ansprechpartner*in an, er*sie kann für Sie einen Kontakt zu den Selbsthilfegruppen in Ihrer Nähe herstellen. Sie haben noch keine*n persönliche*n Ansprechpartner*in? Dann nutzen Sie eine unserer Kontaktmöglichkeiten.

In der Regel können Sie frei entscheiden, welchen Anbieter Sie beauftragen möchten. In einigen Fällen jedoch besteht ein Vertrag zwischen Ihrer Krankenkasse und einem Leistungserbringer. Ihre Versicherung kann Ihnen darüber Auskunft geben, welche Anbieter für Sie zur Auswahl stehen.

Treten Sie gerne mit uns in Kontakt indem Sie uns entweder anrufen, uns eine Nachricht schreiben oder uns um einen Rückruf bitten. Wir helfen Ihnen gerne beim Wechsel Ihres Anbieters weiter. Die unterschiedlichen Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.

Sprechen Sie gerne Ihre*n feste*n Ansprechpartner*in an. Er*sie wird Ihnen beratend zur Seite stehen und mit Ihnen gemeinsam die beste Lösung finden. Sie haben noch keine*n feste*n Ansprechpartner*in? Nutzen Sie eine unserer Kontaktmöglichkeiten. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Kontakt

Sie haben weitere Fragen zum Thema Homecare oder möchten sich genauer zu unseren Dienstleistungen und Produkten informieren?

Dann kontaktieren Sie uns doch einfach! Ob per Live Chat, E-Mail oder für Sie kostenfreien Telefonanruf – wir sind für Sie da!