Bitte wählen Sie eine Kontaktmöglichkeit
Hotline anzeigen
Hotline

Wir rufen Sie gerne zurück.
Mo – Fr. 8.00 – 17.00 Uhr

Rückruf

Wir rufen Sie gerne zurück.
Mo – Fr. 8.00 – 17.00 Uhr

Video
Vereinbaren Sie eine Videosprechstunde.
Formular

Schreiben Sie uns an.

Reklamation

Sie möchten etwas reklamieren?

Chat

mit der GHD chatten

Rückumschlag

Rückumschlag von der GHD anfordern

Zuzahlung

Rückumschlag von der GHD anfordern

Hotline Mitarbeiterin
Hotline
Sie erreichen unsere gebührenfreie Servicehotline Montag bis Freitag
von 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Hotline Mitarbeiterin
Hotline
Sie erreichen unsere gebührenfreie Servicehotline Montag bis Freitag
von 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Hotline Mitarbeiterin
Videosprechstunde
Vereinbaren Sie einen Termin
Rückruf vereinbaren

Wenn Sie einen Rückruf wünschen, füllen Sie bitte das folgende Formular aus. Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.

Patienten
Fachpersonal (nicht für Patienten)

Sie müssen den Inhalt von reCAPTCHA laden, um das Formular abzuschicken. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten mit Drittanbietern ausgetauscht werden.

Mehr Informationen

Sie müssen den Inhalt von reCAPTCHA laden, um das Formular abzuschicken. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten mit Drittanbietern ausgetauscht werden.

Mehr Informationen
Kontaktaufnahme

Unsere Ansprechpartner beantworten Ihre Nachrichten von Montag bis Freitag 8.00 – 17.00 Uhr.

Rückmeldung an Werktagen innerhalb von 24 Stunden.

Patienten
Fachpersonal

Sie müssen den Inhalt von reCAPTCHA laden, um das Formular abzuschicken. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten mit Drittanbietern ausgetauscht werden.

Mehr Informationen

Sie müssen den Inhalt von reCAPTCHA laden, um das Formular abzuschicken. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten mit Drittanbietern ausgetauscht werden.

Mehr Informationen
Reklamation

Unsere Ansprechpartner beantworten Ihre Nachrichten von Montag bis Freitag 8.00 – 16.00 Uhr.

Rückmeldung an Werktagen innerhalb von 24 Stunden.

Sie müssen den Inhalt von reCAPTCHA laden, um das Formular abzuschicken. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten mit Drittanbietern ausgetauscht werden.

Mehr Informationen
Hotline Mitarbeiterin
GHD Chat
Unser Kundenservice steht Ihnen auch per Chat zur Verfügung. Sie finden den Chat von Montag bis Freitag zwischen 08:00 und 17:00 Uhr

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Salesforce Blocker. Um den Chat zu starten, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Rückumschlag anfordern

Sie haben ein Rezept, welches Sie an uns senden möchten? Fordern Sie hier kostenlos einen Rückumschlag an.

Sie müssen den Inhalt von reCAPTCHA laden, um das Formular abzuschicken. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten mit Drittanbietern ausgetauscht werden.

Mehr Informationen

Fahrradtour im Rollstuhl?

Für eine Fahrradtour im Rollstuhl stellen wir vor: Handbikes, Rollstuhlzuggeräte, Spezialfahrräder

Eine Ausfahrt ins Grüne oder eine ausgiebige Fahrradtour im Rollstuhl mit der Familie: vielen Rollstuhlfahrern fehlt diese Möglichkeit in ihrem Alltag. Wir zeigen euch verschiedene Alternativen, eine Spritztour zu unternehmen und helfen bei der Auswahl des richtigen Gefährts. Hier stellen wir drei Varianten vor, durch die dir wieder Fahrtwind um die Nase wehen kann. Für besonders aktive Menschen sind handbetriebene Fahrräder, sogenannte Handbikes, eine passende Lösung. Sie werden meist durch eine beidhändig betriebene Handkurbel oder einen Hebel angetrieben. Mit ein wenig Übung und entsprechender Armmuskulatur kann es direkt losgehen. Bei Handbikes gibt es verschiedene Ausführungen: Zum einen gibt es das klassische Adaptivbike. Hierbei handelt es sich um eine Konstruktion, die vor deinen Rollstuhl montiert werden kann.

Aktiv-Reha Versorgung bei der GHD, Therapiebereich Aktiv-Reha, Pädiatrie, Fahrradtour im Rollstuhl

Die Rennbikes (Liege- bzw. Kniebikes) kommen ohne separaten Rollstuhl aus. Sie haben eine Sitz- bzw. Liegefläche, die sich knapp über dem Boden befindet, dadurch sind diese Varianten besonders aerodynamisch. Die Sitzbikes unterscheiden sich von den Rennbikes lediglich durch ihre Sitzfläche mit hoher Rückenlehne. Alle Varianten können auch mit einem Hybridantrieb ausgestattet werden. Und nicht nur das: es gibt auch geländegängige Handbikes, mit denen sogar Treppen bezwungen werden können. Ähnlich wie beim Adaptiv-Handbike werden auch die Rollstuhlzuggeräte vor den Rollstuhl montiert. Allerdings nehmen die Zuggeräte dem Fahrer die ganze Arbeit ab und fahren rein elektrisch. Sie werden mit einem Gas-Knopf oder Drehgriff beschleunigt. Bevor du losdüsen kannst, brauchst du jedoch eine Betriebserlaubnis, da Zuggeräte in der Regel bis zu 30 km/h schnell werden können. Im Straßenverkehr dürfen allerdings „nur“ 15 km/h gefahren werden. Die Zuggeräte lassen sich außerdem oft zusammenklappen und sind einfach zu transportieren und zu verstauen. Wenn das Selbstfahren und Selbstlenken nicht oder nur schlecht funktioniert, kommt für dich möglicherweise ein Spezialfahrrad für Rollstuhlfahrer in Frage. Hierbei sitzt die eingeschränkte Person vorn auf dem Fahrrad, während eine weitere Person fährt. Da gibt es auch verschiedene Varianten. Entweder hat das Fahrrad eine Transportfläche und der Rolli-Nutzer kann im eigenen Stuhl sitzen bleiben. Oder der Rollstuhlfahrer sitzt auf einer Sitzfläche, die zum Fahrrad dazugehört. Beide Versionen können in der Regel mit einem Elektro-Antrieb ausgestattet werden, der das Treten unterstützt. Die hier aufgezeigten Varianten sind vorwiegend für Personen, die auf ihren Rollstuhl angewiesen sind. Es gibt jedoch noch viele weitere Spezialräder für Menschen mit verschiedensten Beeinträchtigungen. Solltest du dir Beratung wünschen, komm gern in einer unserer Filialen vorbei. Hier geht es zur Standortübersicht. Wir freuen uns auf dich!

Teilen Sie unseren Beitrag in Ihren Medien

LinkedIn
Facebook
E-Mail
XING
WhatsApp

2 Antworten zu “Fahrradtour im Rollstuhl?”

  1. Heike Wetter sagt:

    Hallo,
    könnt Ihr ein Kids Trikes (Trets) von der Firma Hasebike mit der Krankenkasse abrechnen und führt Ihr hiervon ein Model? Wir würden uns es gerne mal ansehen.

    Vielen Dank

    • Liebe Frau Wetter,

      vielen Dank für Ihre Anfrage. Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Service.

      Zunächst einmal wäre es wichtig für uns zu wissen, in welcher Region Sie wohnen. Wir sind mit unserem Fachbereich Kinder- und Spezialreha in verschiedenen bundesdeutschen Regionen ansässig. An unserem Berliner Standort haben wir zur Zeit tatsächlich einen Vorführer des gewünschten Hilfsmittels. Entscheiden für eine optimale Versorgung ist jedoch die Beinlänge des Nutzers (sitzend gemessen auf einem Stuhl, bei ausgestreckten Beinen – von der Rückenlehne bis zur Fußsohle), denn das Rad ist in verschiedene Größen erhältlich. Wir prüfen dann gern, ob unser Vorführer geeignet ist. Kürzlich haben wir das Hilfsmittel auch erfolgreich über eine gesetzliche Krankenkasse abgerechnet. Grundsätzlich sind hier die Voraussetzungen für eine Kostenübernahme je nach Bundesland und Krankenkasse sehr unterschiedlich. Gern beraten wir Sie und übernehmen für Sie die Beantragung der Kostenübernahme.

      Am besten ist, Sie melden sich einmal telefonisch bei unserem Fachberater, Arne Hoffmann in Berlin Telefon: +49 30 772052-746.

      Sollten Sie nicht in der Region Berlin/Brandenburg wohnen, schreiben Sie uns gern noch einmal unter info@gesundheitsgmbh.de .

      Herzliche Grüße
      Ihre GHD GesundHeits GmbH Deutschland

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Folgen Sie uns in den sozialen Medien!
Linkedin Logo YouTube Logo