Bitte wählen Sie eine Kontaktmöglichkeit
Hotline anzeigen
Hotline

Wir rufen Sie gerne zurück.
Mo – Fr. 8.00 – 17.00 Uhr

Rückruf

Wir rufen Sie gerne zurück.
Mo – Fr. 8.00 – 17.00 Uhr

Video
Vereinbaren Sie eine Videosprechstunde.
Formular

Schreiben Sie uns an.

Reklamation

Sie möchten etwas reklamieren?

Chat

mit der GHD chatten

Rückumschlag

Rückumschlag von der GHD anfordern

Zuzahlung

Rückumschlag von der GHD anfordern

Hotline Mitarbeiterin
Hotline
Sie erreichen unsere gebührenfreie Servicehotline Montag bis Freitag
von 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Hotline Mitarbeiterin
Hotline
Sie erreichen unsere gebührenfreie Servicehotline Montag bis Freitag
von 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Hotline Mitarbeiterin
Videosprechstunde
Vereinbaren Sie einen Termin
Rückruf vereinbaren

Wenn Sie einen Rückruf wünschen, füllen Sie bitte das folgende Formular aus. Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.

Patienten
Fachpersonal (nicht für Patienten)

Sie müssen den Inhalt von reCAPTCHA laden, um das Formular abzuschicken. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten mit Drittanbietern ausgetauscht werden.

Mehr Informationen

Sie müssen den Inhalt von reCAPTCHA laden, um das Formular abzuschicken. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten mit Drittanbietern ausgetauscht werden.

Mehr Informationen
Kontaktaufnahme

Unsere Ansprechpartner beantworten Ihre Nachrichten von Montag bis Freitag 8.00 – 17.00 Uhr.

Rückmeldung an Werktagen innerhalb von 24 Stunden.

Patienten
Fachpersonal

Sie müssen den Inhalt von reCAPTCHA laden, um das Formular abzuschicken. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten mit Drittanbietern ausgetauscht werden.

Mehr Informationen

Sie müssen den Inhalt von reCAPTCHA laden, um das Formular abzuschicken. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten mit Drittanbietern ausgetauscht werden.

Mehr Informationen
Reklamation

Unsere Ansprechpartner beantworten Ihre Nachrichten von Montag bis Freitag 8.00 – 16.00 Uhr.

Rückmeldung an Werktagen innerhalb von 24 Stunden.

Sie müssen den Inhalt von reCAPTCHA laden, um das Formular abzuschicken. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten mit Drittanbietern ausgetauscht werden.

Mehr Informationen
Hotline Mitarbeiterin
GHD Chat
Unser Kundenservice steht Ihnen auch per Chat zur Verfügung. Sie finden den Chat von Montag bis Freitag zwischen 08:00 und 17:00 Uhr

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Salesforce Blocker. Um den Chat zu starten, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Rückumschlag anfordern

Sie haben ein Rezept, welches Sie an uns senden möchten? Fordern Sie hier kostenlos einen Rückumschlag an.

Sie müssen den Inhalt von reCAPTCHA laden, um das Formular abzuschicken. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten mit Drittanbietern ausgetauscht werden.

Mehr Informationen

Die richtige Ernährung bei Stuhlinkontinenz

Eine Stuhlinkontinenz kann behandelt werden. Neben einer medikamentösen Therapie oder einem operativen Eingriff können auch durch die richtige Ernährung bei Stuhlinkontinenz Erfolge erzielt werden.

Das Risiko, an einer Stuhlinkontinenz zu erkranken, steigt mit dem Alter. Häufig geht sie mit einer Harninkontinenz einher. Beide Formen können behandelt werden. Bevor man sich allerdings für einen operativen Eingriff oder für eine medikamentöse Therapie entscheidet, sollten konservative Maßnahmen ausprobiert werden. So kann unter anderem die richtige Ernährung im Zusammenspiel mit körperlicher Bewegung Symptome lindern. Das Ziel der Ernährungsumstellung ist dabei das Andicken des Stuhls. Da die verschiedenen Formen von Inkontinenz meist nur Symptome einer anderen Erkrankung sind, sollte eine Ernährungsumstellung nur in Absprache mit einer Ärztin bzw. einem Arzt oder der Ernährungsberatung stattfinden. Um herauszufinden, ob sich durch die Umstellung etwas zum Positiven oder Negativen verändert hat, kann es helfen, ein Stuhltagebuch zu führen.

Lebensmittel, die helfen können, den Stuhl anzudicken, sollten ballaststoffreich sein. Diese Methode ist vor allem dann Erfolg versprechend, wenn die ballaststoffreiche Nahrung mit ausreichend Flüssigkeit verzehrt wird. Diese sorgt dafür, dass die Speisen aufquellen, was zum einen andickend auf den Stuhl wirkt und zum anderen ein angenehmes Sättigungsgefühl hinterlässt. Generell sollte auf alle Lebensmittel verzichtet werden, die blähend wirken, da Flatulenzen den Darm zusätzlich belasten und Druck ausüben. Bevorzugen Sie faserarme, leicht verdauliche Kost wie Bananen, Blaubeeren oder geriebene Äpfel. Wählen Sie Vollkornprodukte aus und verzichten Sie auf Alkohol und Kaffee. Mais, Aubergine oder Kartoffeln können stopfend wirken, was einen andickenden Effekt auf den Stuhl hat. Für kleinere Zwischenmahlzeiten empfiehlt es sich, Samen, Nüsse oder Kokosraspeln zu essen.

richtige Ernährung bei Stuhlinkontinenz, ballaststoffreiche Ernährung

Sie möchten eine Beratung zum Thema richtige Ernährung bei Stuhlinkontinenz?

Videosprechstunde
Beratung durch die GHD-Gesundheitsexperten

Nutzen Sie die kostenlose Videosprechstunde der GHD GesundHeits GmbH Deutschland und klären Sie Ihre Fragen mit unseren qualifizierten Spezialisten in zahlreichen Fachbereichen. Wir sind für Sie da – digital und persönlich.

Möchten Sie mehr über unsere Videosprechstunde erfahren? Klicken Sie hier:

Videosprechstunde

Teilen Sie unseren Beitrag in Ihren Medien

LinkedIn
Facebook
E-Mail
XING
WhatsApp

21 Antworten zu “Die richtige Ernährung bei Stuhlinkontinenz”

  1. Anette sagt:

    Man kann ja wohl kaum von Bananen, Blaubeeren und geriebenen Äpfeln leben. Es wäre nett, wenn weitere ballaststoffreiche und leichtverdauliche Lebensmittel genannt würden.

    • Hallo Anette,
      ergänzend zu Ihrer Anmerkung die Ballaststoffe betreffend, möchte ich auf den Passus im weiterführenden Text Bezug nehmen und den Hinweis auf Vollkornprodukte, Mais und Kartoffeln als mögliche Ballaststoffe geben.
      Ballaststoffe kommen in pflanzlichen Lebensmitteln wie Obst, Gemüse, Hülsenfrüchte, Getreide und Getreideprodukten vor. Die Ballaststoffe aus Getreide, Obst und Gemüse unterscheiden sich in ihrer Zusammensetzung und somit in der Wirkung im Körper. Zum Beispiel enthalten Obst und Gemüse vor allem lösliche Ballaststoffe wie z.B. Pektin, binden viel Wasser und quellen im Darm auf. Auch in Hafer und Gerste ist Pektin enthalten.

      Viele Grüße Ihre GHD GesundHeits GmbH

  2. Beate Vetter sagt:

    Ich habe eine stuhlinkontinenz immer wenn ich unterwegs bin und keine Toilette in der Nähe ist macht sich mein Darm bemerkbar ich kann ihn nicht halten der Stuhl ist dann Brei was kann man machen es ist sehr nervig da ich gern laufe und an der frischen Luft bin.

  3. Guten Tag Frau Vetter,
    danke , dass Sie sich mit Ihrer Problematik vertrauensvoll an die GHD Gesundheits GmbH Deutschland gewandt haben.

    So, wie Sie Ihre Situation der Stuhlinkontinenz beschreiben, sollten Sie möglichst schnell eine Beratung zu einer möglichen Lösung zum Erreichen einer Kontinenz erhalten. Nach vorheriger Beurteilung der medizinischen Ursachen und Symptome in Rücksprache mit Ihrem Hausarzt könnte sowohl einen Ernährungsberatung oder eventuell die Anwendung einer Transanalen Irrigation ( willentlich, geplante durchgeführte Darmentleerung zu Hause) und auch die Verwendung von Analtampons für Sie in Frage kommen.

    Dazu können Sie sich von einem unserer Therapiespezialist*innen zunächst allgemein beraten lassen. Wenn die Voraussetzungen aus medizinischer Sicht gegeben sind, würde unser Therapiespezialist*in Sie in die Durchführung einweisen und Ihnen die benötigten Materialien liefern lassen.

    Wir benötigen dazu ein Rezept Ihres Arztes , kümmern uns um die Genehmigung der benötigten Hilfsmittel und rechnen nach Genehmigung die Kosten mit Ihrer Krankenkasse ab.

    Wenn Sie ein Beratungsgespräch in Anspruch nehmen möchten, benötigen wir Ihre Telefonnummer und Ihren Wohnort, um den entsprechen Kolleg*in zu vermitteln.

    Viele Grüße

    Hella Kuhlmey
    Fachbereichsmanagerin Stoma/Inkontinenz

  4. Kaiser Anna sagt:

    Hallo meine Damen und Herren,
    ich habe das gleiche Problem wie Frau Vetter.
    Sobald ich aus dem Haus gehe und in absehbarer Zeit keine
    Toilette finde, geht es in die Hose.
    Ich hatte 2002 ein traumatisches Erlebnis.
    Das hier aufzuschreiben würde den Rahmen sprengen. Darum denke ich dass es bei mir schon Kopfsache ist..
    Ich habe schon viel Geld bei Heilpraktikern ausgegeben,
    leider ohne Erfolg.
    Nun hoffe ich auf eine Antwort von Ihnen.
    Liebe Grüße Anni Kaiser

    • Marcus Merz sagt:

      Hallo Frau Kaiser,

      wir kennen diese Art von Problemen sehr gut, allerdings lässt sich keine pauschale Antwort geben, da viele individuelle Faktoren zu berücksichtigen sind. Daher wäre es wohl am sinnvollsten, wenn Sie einen Termin für unsere kostenfreie Videosprechstunde buchen. Die Expert*innen können Ihnen in einem persönlichen Gespräch sicherlich einige Tipps geben: Hier finden Sie unsere Videosprechstunde…!

  5. Anni Kaiser sagt:

    Hallo Herr Merz,
    vielen Dank für ihr Angebot,
    aber leider kann ich keine Video Sprechstunde machen, weil ich nicht die Ausrüstung dafür habe..
    Es ginge nur per Telefon..
    Mit freundlichen Grüßen Anni Kaiser

  6. Friedel Vogel sagt:

    Vollkornprodukte führen zu Blähungen. Wie kann man so etwas empfehlen?
    In Südeuropa wird Weissbrot gegessen. Ideal für Stuhlinkontinenz. Ansonsten wie die Japaner oder Thais: Reis, keine faserigen Gemüse. Schokolade, Kekse, wenn man es sich vom Gewicht her leisten kann. Müsli geht gar nicht, geht sozusagen gleich in die Hose. Fleisch ohne Problem..

    • Lieber Herr Vogel,

      vielen Dank für Ihren Kommentar. Gern möchten wir die Gelegenheit nutzen und Ihnen darauf antworten. Der Grund für Blähungen kann das plötzliche Umstellen der Ernährung auf Vollkornprodukte sein, weil sich der Verdauungstrakt erst an die ungewohnte Nahrung anpassen muss. Ein großer Teil der unverdaulichen Ballaststoffe, die in Vollkornprodukten stecken, wird im Dickdarm durch Bakterien zersetzt. Dabei entstehen Abfallprodukte, die in den ersten Tagen zu einem Blähbauch führen können. Erst nach ein paar Tagen, mit der richtigen Kombination der Nahrungsbestandteile und der angepassten Trinkmenge, spielt sich der Darm auf die neue gesunde Form der Ernährung ein. Prinzipiell muss die Ernährung an das vorliegende Symptombild und vorliegende Krankheitsbild angepasst werden. Diese können völlig individuell sein und auch bei gleichem Krankheitsbild unterschiedliche Symptome hervorrufen, die neben der Ernährung begleitend auch eine konservative oder gar operative Therapieform bedarf. Weißbrot, Schokolade und Kekse können sich sogar auf Dauer sehr negativ auf den Darm, das Mikrobiom und die umliegenden Organe auswirken.

      Wir empfehlen bei Kontinenzstörungen eine professionelle Beratung und Anleitung durch speziell geschulte medizinische Ernährungs- oder Darmexperten. Gern können Sie unseren kostenlosen Service nutzen und für Sie eine individuelle Beratung zum optimalen Darmmanagement ihn Ihren besonderen Fall in Anspruch nehmen.

      Herzliche Grüße
      Franziska Weise

  7. Ich sitze zu Hause und mache nichts. Nehme die Vorlage heraus und sie ist voller weichen Kot. Was kann ich machen? Gehe 2 Stunden Tischtennis spielen und nichts passiert ????????
    Danke für die Info. M. frdl.Gruß Waltraud

    • Hallo Frau Damm,
      in Ihrem Fall würden wir Ihnen dringend raten, eine Beratung zum Darmmanagement in Anspruch zu nehmen.
      Nach vorheriger Abklärung mit Ihrem Hausarzt können wir mit Ihnen über verschiedene Versorgungsmöglichkeiten zur Erreichung einer Kontinenz sprechen.
      Wenn Sie möchten, können Sie sich gern diesbezüglich an uns wenden und uns Ihre Kontaktdaten zur Terminvereinbarung übermitteln.

      Hier finden Sie unsere Kontaktmöglichkeiten:

      https://www.gesundheitsgmbh.de/kunde-werden/

  8. Sigrid Bauer sagt:

    Ich habe das gleiche Problem wie meine Vorgänger. Ich esse früh Haferflocken mit Mandelmilch und Nüssen, ich weiss nicht ob es gut ist. 😥

    • Hallo Frau Bauer,
      auf den ersten Blick erscheint Ihre Frühstückszusammenstellung sehr gesund.
      Es ist aber möglich, dass diese Art der Lebensmittel für Sie momentan, möglicherweise zu viele Ballaststoffe enthält.
      Ich würde Ihnen, um dies etwas genauer beurteilen zu können, gern unsere, individuelle Ernährungsberatung über die Videosprechstunde oder telefonisch empfehlen.
      Wenden Sie bitte über unserer Website an uns und buchen Sie sich einen Termin dazu.

      https://www.gesundheitsgmbh.de/kunde-werden/

  9. Veronika Schneider sagt:

    Hallo, Ich bin 69 Jahre u.leide seit Monaten an Stujlinkontinenz.
    NACH dem Stuhlgang , meist weicher Stuhl, kommt danach immer noch was raus. Dazu oft auch Blähungen. Es beeinträchtigt sehr mein Lebenzum Nachteil,ständig habe ich Angst daß man was riecht oder von außen sichtbar ist.
    Kann ich Nudeln essen? Wie ist es mit IMMODIUM AKUT? AM liebsten würde ich mich einer OP unterziehen, kann die auch ambulant gemacht werden? Danke für die Hilfe. L.G. Veronika Schneider

    • Vielen Dank für Ihre Anfrage! Natürlich können Sie Nudeln essen, am besten Vollkornnudeln aufgrund des Ballaststoffgehaltes. Wir empfehlen zudem eine Transanale Irrigation nach der Stuhlentleerung, um den Darm zu reinigen, und um das Nachschmieren zu verhindern. In unseren Regionen haben wir Mitarbeiter, die Sie gern dazu beraten. Um eine Beratung zu vereinbaren, rufen Sie uns gern über unsere kostenfreie Service-Hotline 0800 51 67 110 an.

  10. christine miah sagt:

    Ich leide unter den gleichen Problemen, wenn ich Mais esse, dann püriere ich Bananen oder Zwieback. Ich leide selbst unter Inkontinenz.

  11. Carola Semrau-grisse sagt:

    Hallo, bei mir sind plötzlich u unkontrollierten steinharte Kugeln in der Unterwäsche…Welche Lösung gibt es?
    MfG

    • Hallo Frau Semrau-Grisse,

      wenn jemand mit Stuhlinkontinenz plötzlich steinharter Stuhl auftritt, könnte das auf eine Verstopfung hinweisen. Verstopfung kann dazu führen, dass der Stuhl im Darm länger verweilt und dadurch härter wird.

      Es gibt verschiedene Gründe, warum Verstopfung auftreten kann, einschließlich einer unzureichenden Ballaststoffaufnahme, unzureichender Flüssigkeitszufuhr, Bewegungsmangel, Nebenwirkungen bestimmter Medikamente oder anderer gesundheitlicher Probleme.

      Bitte beachten Sie, dass nur ein Arzt eine genaue Diagnose stellen und individuelle Ratschläge geben kann.

      Gerne können Ihnen auch unsere Experten für Inkontinenz in unserer Videosprechstunde weiterhelfen. Vereinbaren Sie gerne einen Termin über https://www.gesundheitsgmbh.de/videosprechstunde-patienten/

      Ihre GHD GesundHeits GmbH Deutschland

  12. Hann sagt:

    Hallo,
    Steinharte Kügelchen entstehen, wenn man nicht alles herausbekommen hat, sie rollen sich bei Körperbewegung zusammen und ploppen hinterher, natürlich in die Vorlage.
    Mein Problem ist ähnlich aller Vorgänger, nur wüsste ich gern, was ich überhaupt noch essen darf. Ich ernähre mich seit vielen Jahren vegetarisch, d.h. gelegentlich ein Ei oder Yoghurt niemals Milch, Fleisch.
    Es könnte noch mehr Obst sein, wenn ich nicht wüsste es verschlimmert den weichen Stuhl. . Vollkornbrot ist natürlich Standard und Gemüse jeglicher Art, besonders gekocht, liebe ich. Nudeln ganz selten, Reis vielleicht einmal in der Woche. Hülsenfrüchte würde ich gerne, doch die Folgen sind verheerend.

    Was tun? Ich brauche Tipps, wie ich den Stuhl fest bekommen, wie ich es vor ein Paar Wochen mal erlebt habe und Hoffnung geschöpft habe. leider nur einmal.

    Danke für die Ratschläge.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Folgen Sie uns in den sozialen Medien!
Linkedin Logo YouTube Logo