GHD GesundHeits GmbH Deutschland unterstützt „Kinder helfen Kindern“ beim HSH Nordbank Run 2011

10 Jahre Laufen und Helfen, 10 Jahre für den guten Zweck durch die HafenCity – der HSH Nordbank Run sorgte in seinem Jubiläumsjahr für große Begeisterung. 721 Teams mit insgesamt 20.012 Teilnehmern liefen vier Kilometer zugunsten von „Kinder helfen Kindern“ durch Hamburgs junges Quartier im Herzen der Stadt. Dank der großartigen Beteiligung addierte sich der Betrag in diesem Jahr auf 127.500 Euro und die Gesamtspendensumme auf mehr als 750.000 Euro. Die Initiative des Hamburger Abendblatts „Kinder helfen Kindern“ unterstützt mit dieser Summe das Jugendsportprojekt „…und los! Kids in die Clubs“, das Kindern und Jugendlichen aus finanziell schwächer gestellten Familien die Mitgliedschaft in einem Sportverein ermöglicht. Über 4.200 Kinder befinden sich derzeit in der Förderung.

Traditionell machten die Kinder von „…und los! Kids in die Clubs“ den Anfang. Nach Grußworten von Renate Schneider („Kinder helfen Kindern“), Torsten Temp (Vorstandsmitglied der HSH Nordbank AG), Jürgen Bruns-Berentelg (Vorsitzender der Geschäftsführung der HafenCity GmbH) und der Senatorin für Stadtentwicklung und Umwelt Jutta Blankau, begab sich das Team „…und los! Kids in die Clubs“ um 10 Uhr als erstes auf den vier Kilometer langen Kurs durch die pulsierende HafenCity. Auch Hamburgs Innen- und Sportsenator Michael Neumann zeigte sich am Sonnabend von seiner sportlichen Seite. Mit dem Team „Senat in Bewegung“ startete er gegen Mittag und leistete damit seinen Beitrag zur großen Spendenaktion des Hamburger Abendblattes.

Die Strecke war in diesem Jahr spannend wie nie; sie führte die Teilnehmer nordwärts über den Grasbrook, entlang des Sandtorparks durch das Überseequartier, über die hölzernen Pontons des Traditionsschiffhafens, geradewegs auf Hamburgs zukünftiges Wahrzeichen, die Elbphilharmonie, zu. Vor dem Unilever-Haus wurden die Teilnehmer mit Begeisterung im Ziel empfangen.

Auch das Team der GHD GesundHeits GmbH Deutschland machte sich auf den 4 km langen Weg durch Hamburgs jüngsten Stadtteil.