Mutmacher auf Augenhöhe – Tatjana Kamm

Zum Tag der Menschen mit Behinderungen stellen wir unsere Kollegin vor

Tatjana ist seit einem Verkehrsunfall 2012 selbst Rollstuhlfahrerin. Ihren damaligen Beruf im Einzelhandel konnte sie nach ihrer Reha nicht mehr ausüben. „Es war eine schwere Zeit“, erinnert sich Tatjana. „Alles war plötzlich anders, alles neu.“ Dennoch gab Tatjana nicht auf. Was ihr geholfen hat? Natürlich ihre Familie und ihr starker Wille. Nicht zuletzt hat auch ihre neue berufliche Aufgabe dazu beigetragen, wieder Mut zu fassen. In unserem Mobilitäts- und Gesundheitszentrum in Dresden berät Tatjana seitdem Menschen mit ähnlichem Schicksal. Sie testet Produkte, die sie versorgt, sehr kritisch, denn sie kennt die Herausforderungen, mit denen ihre Kundschaft zu kämpfen hat.

Ihre eigenen Erfahrungen erlauben es ihr, sich in ihr Gegenüber hineinzuversetzen und nachzuempfinden, wie schwer es sein kann, wenn sich plötzlich alles im Leben ändert. Sie weiß, wie wichtig Mutmacher sind und welche Bedeutung der Austausch mit anderen Betroffenen hat. Dass diese Arbeit für sie weit mehr als nur ein Job ist, spürt man sofort. Das kommt auch bei unseren Kundinnen und Kunden sehr gut an, denn die Versorgung geht weit über eine Produktberatung hinaus. „Tatjana hat den gewissen Blick dafür, was es braucht, um selbstständig und mobil zu bleiben. Viele praktische Tipps und Tricks erleichtern mir das Leben heute“, sagt Andreas, der ein großer Fan von Tatjanas Arbeit ist. Auch bei den vielen verschiedenen Veranstaltungen und Kursen ist Tatjana immer mit vollem Einsatz dabei. Ob ein Mobilitätskurs in den öffentlichen Verkehrsmitteln, ein Tennisnachmittag im Rollstuhl oder ein Outdoorevent: „Alle diese Aktionen sind enorm wichtig, weil sie Menschen mit Behinderung unterstützen, am aktiven Leben teilzuhaben und sich mit Gleichgesinnten auszutauschen.“ so Tatjana.

Tatjana hat bei uns ihren Traumjob gefunden und wir sind sehr froh, eine so engagierte Kollegin im Team zu haben.

Im Oktober war Tatjana Teil der Wanderausstellung “#WeilVielfaltFetzt”, mit der viele Gesichter und Geschichten der Inklusion sichtbar gemacht werden. Auch hier hat Tatjana sich ohne zu zögern bereiterklärt, anderen Menschen Mut zu machen und ihre Geschichte zu erzählen. Das Video finden Sie hier.

.