Bitte wählen Sie eine Kontaktmöglichkeit
Hotline anzeigen
Hotline

Wir rufen Sie gerne zurück.
Mo – Fr. 8.00 – 17.00 Uhr

Rückruf

Wir rufen Sie gerne zurück.
Mo – Fr. 8.00 – 17.00 Uhr

Video
Vereinbaren Sie eine Videosprechstunde.
Formular

Schreiben Sie uns an.

Reklamation

Sie möchten etwas reklamieren?

Chat

mit der GHD chatten

Rückumschlag

Rückumschlag von der GHD anfordern

Zuzahlung

Rückumschlag von der GHD anfordern

Hotline Mitarbeiterin
Hotline
Sie erreichen unsere gebührenfreie Servicehotline Montag bis Freitag
von 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Hotline Mitarbeiterin
Hotline
Sie erreichen unsere gebührenfreie Servicehotline Montag bis Freitag
von 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Hotline Mitarbeiterin
Videosprechstunde
Vereinbaren Sie einen Termin
Rückruf vereinbaren

Wenn Sie einen Rückruf wünschen, füllen Sie bitte das folgende Formular aus. Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.

Patienten
Fachpersonal (nicht für Patienten)

Sie müssen den Inhalt von reCAPTCHA laden, um das Formular abzuschicken. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten mit Drittanbietern ausgetauscht werden.

Mehr Informationen

Sie müssen den Inhalt von reCAPTCHA laden, um das Formular abzuschicken. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten mit Drittanbietern ausgetauscht werden.

Mehr Informationen
Kontaktaufnahme

Unsere Ansprechpartner beantworten Ihre Nachrichten von Montag bis Freitag 8.00 – 17.00 Uhr.

Rückmeldung an Werktagen innerhalb von 24 Stunden.

Patienten
Fachpersonal

Sie müssen den Inhalt von reCAPTCHA laden, um das Formular abzuschicken. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten mit Drittanbietern ausgetauscht werden.

Mehr Informationen

Sie müssen den Inhalt von reCAPTCHA laden, um das Formular abzuschicken. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten mit Drittanbietern ausgetauscht werden.

Mehr Informationen
Reklamation

Unsere Ansprechpartner beantworten Ihre Nachrichten von Montag bis Freitag 8.00 – 16.00 Uhr.

Rückmeldung an Werktagen innerhalb von 24 Stunden.

Sie müssen den Inhalt von reCAPTCHA laden, um das Formular abzuschicken. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten mit Drittanbietern ausgetauscht werden.

Mehr Informationen
Hotline Mitarbeiterin
GHD Chat
Unser Kundenservice steht Ihnen auch per Chat zur Verfügung. Sie finden den Chat von Montag bis Freitag zwischen 08:00 und 17:00 Uhr

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Salesforce Blocker. Um den Chat zu starten, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Rückumschlag anfordern

Sie haben ein Rezept, welches Sie an uns senden möchten? Fordern Sie hier kostenlos einen Rückumschlag an.

Sie müssen den Inhalt von reCAPTCHA laden, um das Formular abzuschicken. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten mit Drittanbietern ausgetauscht werden.

Mehr Informationen
Parenterale Ernährung

Parenterale Ernährung - Nährstoffe über Infusion

Kann man über die Vene ernährt werden und wann ist das notwendig? Was bedeutet parenterale Ernährung?

Parenterale Ernährung nennt man die Ernährung über einen Zugang in der Vene unter Ausschluss des Magen-Darm-Traktes.

Mit entsprechender Unterstützung durch ein professionelles Pflegeteam kann eine parenterale Ernährung auch zu Hause durchgeführt werden, damit Sie Ihre Unabhängigkeit und Mobilität weiterhin genießen können. Wir finden für Sie eine individuelle Lösung, mit der Sie sich auch unterwegs ernähren können – ausgestattet mit einem kleinen Rucksack, der alle notwendigen Utensilien enthält. So ermöglichen die Experten der GesundHeits GmbH Deutschland ein möglichst selbstständiges, flexibles Leben zu Hause, auch wenn Sie parenteral ernährt werden müssen. 

Die GHD GesundHeits GmbH Deutschland berät Sie mit unseren Ernährungsexperten beliefert Sie nicht nur mir allen Materialien, die zur Versorgung mit parenteraler Ernährung benötigt werden, sondern leitet Sie, Ihre pflegenden Angehörigen oder Ihr Pflegepersonal in der Handhabung der Materialien an. 

Sie leiden an einer Erkrankung des Magen-Darm-Traktes und müssen parenteral ernährt werden?

Klicken Sie auf den nachfolgenden Button und füllen Sie unser Kontaktformular aus. Einer unserer Experten nimmt mit Ihnen schnellstmöglich Kontakt auf.

Parenterale Ernährung

Inhalte dieser Seite

Inhalte dieser Seite
Infusion, Mangelernaehrung, Nährlösung, parenterale Ernährung

Was bedeutet parenterale Ernährung?

Parenterale Ernährung heißt, dass alle wichtigen Nahrungsbestandteile über eine Infusion in die Vene direkt ins Blut gelangen, ohne den Magen-Darm-Trakt zu passieren. Dies geschieht über einen venösen Zugang, entweder einen Port (zentralvenös) oder über die Armvene (periphervenös).

Die parenterale Infusionslösung enthält alle Bestandteile einer ausgewogenen Ernährung: Flüssigkeit, Kohlenhydrate, Eiweiße, Fette, Salze, Vitamine und Spurenelemente.

Für die parenterale Ernährung gibt es eine Vielzahl unterschiedlich zusammengesetzter Infusionslösungen, die entweder industriell oder für bestimmte Erkrankungen, wie zum Beispiel das Kurzdarmsyndrom, individuell hergestellt werden.

Infusion, Mangelernaehrung, Nährlösung, parenterale Ernährung
Parenterale Ernährung, Infusionslösung

Wann ist eine parenterale Ernährung notwendig?

Die parenterale Ernährung kommt zum Einsatz, wenn jemand nicht in der Lage ist, ausreichend Nährstoffe über den Verdauungstrakt aufzunehmen. Das kann verschiedene Ursachen haben, wie schwere Magen-Darm-Erkrankungen, Malabsorptionssyndrome, Darmverschluss, schwere Verbrennungen, oder nach bestimmten Operationen, bei denen der Verdauungstrakt vorübergehend außer Betrieb ist.

Insbesondere bei Krebserkrankungen kann es dazu kommen, dass durch Übelkeit, Erbrechen und Durchfall eine normale Nahrungsaufnahme und auch die Aufnahme von Nährstoffen über Trink- oder Sondennahrung nicht mehr ausreicht und daher eine parenterale Ernährung notwendig wird.

Wie funktioniert die Versorgung mit parenteraler Ernährung bei der GHD GesundHeits GmbH Deutschland?

Unser Video erklärt die Versorgung mit parenteraler Ernährung

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

In diesem Video stellen wir Ihnen die Dienstleistungen der GHD GesundHeits GmbH Deutschland rund um das Thema Ernährungsmanagement bis hin zur parenteralen Ernährung vor.

Im Bereich der parenteralen Ernährungstherapie bieten wir sowohl im stationären als auch im ambulanten Bereich verschiedene Möglichkeiten ein Ernährungsmanagement auf- oder auszubauen.

 

Was bedeutet intradialytische parenterale Ernährung?

Wenn während der Dialysetherapie eine Mangelernährung auftritt

Mangelernährung kann bei Dialysepatienten eine intradialytische parenterale Ernährung eingesetzt werden, die den Ernährungszustand des Patienten deutlich verbessert.
Hierbei bekommt der Patient, während der laufenden Dialysetherapie, eine individuelle, an das Gewicht und an die Dialysezeit angepasste, parenterale Ernährung. Diese Therapieform ändert nicht die Dauer der Dialysesitzung, erfordert keine Gefäßpunktion und erreicht dadurch eine hohe Compliance für die Patienten.

 

Ernährungstherapie bei mangelernährten Dialysepatienten

Unser Video erklärt die Versorgung von Dialysepatienten

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

In diesem Video zeigen wir, dass akutes oder chronisches Nierenversagen (Niereninsuffizienz) mit der heutigen Medizin nicht gleich das Ende bedeutet. Betroffene Patienten können mit einer entsprechenden Nierenersatztherapie leben. Dieses Verfahren nennt man Dialyse.

 

 

Was muss ich bei einem Port beachten?

Ein Portsystem ist ein unter die Haut implantierter Zugang, über den man Arzneimittel, Infusionen und parenterale Ernährung direkt in die venöse und arterielle Blutbahn verabreichen kann.

Diese Broschüre enthält Informationen für den sicheren Umgang mit Ihrem Portsystem. Die Inhalte richten sich nach aktuellen Expertenstandards.

 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Yumpu. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Yumpu. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
Unser Portpass für Patienten mit parenteraler Ernährung

Der Inhalt dieses unseres Portpasses ermöglicht es Ihnen und dem betreuenden pflegerischen und medizinischen Fachpersonal, jederzeit alle wichtigen Informationen zu Ihrem Port und Ihrer Portversorgung auf einen Blick zur Verfügung zu haben. 

Ihr persönlicher GHD-Ansprechpartner händigt Ihnen diesen gerne aus.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Yumpu. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Welche Leistungen gehören bei der GHD zur Ernährungstherapie?

Wir geben Ihnen hier einen genauen Überblick.

Der Versorgungsbereich Ernährung umfasst therapeutische und präventive Aspekte. Ziele sind die Verbesserung des klinischen Verlaufs, die Erhaltung und Steigerung der Leistungsfähigkeit, die Wiederherstellung der Gesundheit, die Förderung und Beschleunigung der Genesung und die Erhaltung oder Verbesserung der Lebensqualität. Die GHD GesundHeits GmbH Deutschland beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit der ernährungsmedizinischen Betreuung einschließlich der Beratung mangelernährter Patienten und liefert hierfür neben der Nahrung auch die notwendigen Hilfsmittel.

Ernaehrungsberatung bei der GHD, Ernährung bei Kurzdarmsyndrom, Parenterale Ernährung

Beratung und Schulung​

  • Indikationsbezogene Produktauswahl für orale, enterale und parenterale Ernährung
  • Schulung und Anleitung im Umgang mit den individuell benötigten Produkten und Hilfsmitteln unter Einbeziehung von Angehörigen und ambulanter Pflege
  • Professionelle Nährwertberechnung
  • Kochrezepte und Anwendungstipps für Trinknahrung und Nahrungsergänzungen
  • Screening und Assessment auf Mangelernährung
  • Beratung bei der Erarbeitung von individuellen Therapieplänen
  • Unterstützung bei der Rezeptausstellung nach Arzneimittelrichtlinie
  • Ernährungssprechstunden
  • Geräteeinweisung nach MPG
  • Fortbildungen zur Sonden-/Katheterpflege, Applikation von Sondennahrung

Versorgung und Qualitätssicherung

  • Koordination der Hilfs-, Reha- und Arzneimittelbestellung
  • Regelmäßige Ernährungsvisiten
  • Unterstützung bei Kostenklärung
  • Implementierung von Experten- und Versorgungsstandards
  • Beratung und Berechnung DGEM-Leitlinien konform
  • Professionelle Nährwertberechnung
  • Validierter Screeningbogen

Welche Komplikationen oder Risiken gibt es bei der parenteralen Ernährung?

Die parenterale Ernährung ist zwar eine lebensrettende Maßnahme für Menschen, die nicht in der Lage sind, ausreichend Nährstoffe auf dem üblichen Weg über den Verdauungstrakt aufzunehmen, birgt jedoch auch potenzielle Risiken:

  • Infektionen: Die Verabreichung von Nährstoffen über eine Vene erhöht das Risiko von Infektionen. Katheter, die für die parenterale Ernährung verwendet werden, können Eintrittspforten für Bakterien sein.

  • Stoffwechselstörungen: Die Kontrolle des Blutzuckerspiegels und anderer Stoffwechselparameter kann bei parenteraler Ernährung herausfordernd sein. Unkontrollierte Blutzuckerspiegel können zu Hyperglykämie oder Hypoglykämie führen.

  • Elektrolytungleichgewichte: Eine unzureichende Kontrolle der Elektrolyte in der Infusionslösung kann zu einem Ungleichgewicht im Körper führen, was zu Herzrhythmusstörungen und anderen Problemen führen kann.

  • Leber- und Gallenblasenprobleme: Langfristige parenterale Ernährung kann zu Lebererkrankungen führen, da die normale Verdauung und Verarbeitung von Nährstoffen durch die Leber umgangen wird. Auch Gallenblasenprobleme können auftreten.

  • Thrombosen: Die Verwendung von Kathetern kann das Risiko von Blutgerinnseln (Thrombosen) erhöhen, insbesondere wenn diese über einen längeren Zeitraum verwendet werden.

  • Allergische Reaktionen: Einzelne Bestandteile der parenteralen Infusionslösung können allergische Reaktionen auslösen.

  • Flüssigkeitsüberladung oder Dehydratation: Eine unangemessene Kontrolle der Flüssigkeitszufuhr kann zu einer Überladung oder Dehydratation des Körpers führen.

Eine strenge und durchgehende Überwachung medizinisches Personal ist insbesondere bei der parenteralen Ernährung zu Hause besonders wichtig. Unsere Experten stehen Ihnen mir Rat uns Tat zur Seite.

 
Parenterale Ernährung

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Yumpu. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Wie erhalte ich mehr Informationen zur parenteralen Ernährung bei Krebserkrankungen?

In unserer Informationsbroschüre zeigen wir Ihnen auf, welche Tumorarten einen ungewollten Gewichtsverlust hervorrufen können und welche Möglichkeiten es gibt, dem entgegenzuwirken. Außerdem geben wir Ihnen Tipps zur Sicherung Ihrer Ernährung, wenn durch die Krebstherapie Nebenwirkungen wie z. B.
Geschmacksveränderung, Durchfall oder Übelkeit entstehen.
Sollten Sie sehr viel Gewicht verloren haben, welches Sie mit „normaler“ Ernährung nicht mehr ausgleichen können, informieren wir Sie über die Möglichkeiten der medizinischen Ernährung.
Diese Broschüre ersetzt keine persönliche Ernährungsberatung. Die GHD GesundHeits GmbH Deutschland unterstützt Sie gerne mit spezialisierten Diätassistenten, Oecotrophologen und Pflegefachkräften, die in Absprache mit Ihrem Arzt einen individuellen Therapieplan für Sie ausarbeiten.

Neben Beratungen in Arztpraxen oder bei Ihnen zu Hause bieten wir auch Videosprechstunden an!

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Yumpu. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Benötige ich für parenterale Ernährung ein Rezept?

Bei der parenteralen Ernährung handelt es sich um verschreibungspflichtige, apothekenpflichtige Arzneimittel. Damit ist eine ärztliche Verordnung zwingend notwendig. Die Kosten werden von den Krankenkassen übernommen. 

Die Rezeptierung der parenteralen Ernährung und aller erforderlichen Hilfsmittel, die zur Abrechnung mit der Krankenkasse benötigt wird, koordinieren wir in Abstimmung mit Ihrem Arzt. 

Kosten Entlassmanagement, Kalkulation, Abrechnung
Warum die GHD der beste Partner für Sie ist
Ein Überblick über die Leistungsfähigkeit der GHD

Die GHD GesundHeits GmbH Deutschland ist das größte ambulante Gesundheits-, Therapie- und Dienstleistungsunternehmen Deutschlands.

Die GHD-Unternehmensgruppe versorgt Patienten bundesweit mit Hilfs- und Arzneimitteln und vereint Produktion, Logistik sowie produktbegleitende Dienstleistungen unter einem Dach.

Mit rund 2.500 Mitarbeitern ist die GHD für mehr als 665.000 Patientenversorgungen und ca. 18.000 institutionelle Kunden (Kliniken, Arztpraxen, Pflegeheime und Pflegedienste) tätig.

Die medizinischen Experten der GHD

380 Stoma- und Inkontinenzfachkräfte
230 Wundspezialisten
130 Spezialisten Tracheo / Beatmung
130 Sanitätsfachangestellte
60 Ernährungsexperten
60 Reha-Fachberater
30 Orthopädietechnik- und Orthopädieschuhmachermeister
0
Patienten-
versorgungen
Pflegerin mit Rollstuhlfahrer
0
Mitarbeiter
GHD Mitarbeiter mit Logo
0
Produkte
Pakete
0
Pflegedienst-
kunden
Pflegedienst Mitarbeiterin
0
Pflegeheim-
kunden​
Mitarbeiter von medizinischen Einrichtungen
Videosprechstunde
Beratung durch die GHD-Gesundheitsexperten

Nutzen Sie die kostenlose Videosprechstunde der GHD GesundHeits GmbH Deutschland und klären Sie Ihre Fragen mit unseren qualifizierten Spezialisten in zahlreichen Fachbereichen. Wir sind für Sie da – digital und persönlich.

Möchten Sie mehr über unsere Videosprechstunde erfahren? Klicken Sie hier:

Videosprechstunde
Onkologie bei der GHD, Krebserkrankungen, Weltkrebstag
Heute ist Weltkrebstag – Solidarität im Kampf gegen Krebs
Modenschau gegen Brustkrebs
Unsere Modenschau gegen Brustkrebs
Enterale Ernährung, Trinknahrung, Dialyse
Ist Ernährungstherapie bei Magen- und Darmerkrankungen wichtig?
Verstopfung, Magen-Darm-Infekt, Darmerkrankungen
Magen-Darm-Tag: Stoma und Magen-Darm-Infekt?
Magen-Darm-Tag
Magen-Darm-Tag am 07.11.2023
Multiple Sklerose, neue Website
Unsere neue Website – Multiple Sklerose
Ausgewogene Ernaehrung, Ernährung für Demenzkranke, Ernährungsumstellung
Die Bedeutung der Ernährung für Demenzkranke
Dialysefachtagung 2023
GHD bei der 31. Erfurter Dialysefachtagung 2023
krebstag
Heute ist Weltkrebstag!
Krebsvorsorge, Krebsfrüherkennung
Krebsvorsorge und Krebsfrüherkennung
Nährstoffmangel im Alter
alkoholbedingte Vitaminmängel
Alkoholbedingte Vitaminmängel
Ernährung im Sommer, grillen, Spieße
Ernährung bei Hitze
Übersäuerung durch Lebensmittel, Ernährungstherapie, Ernährung
Chronische Übersäuerung: medizinische Folgen und die richtige Ernährungstherapie
Ernährung - Macht Alkohol dick?
Immunonkologie: Den Krebs mit dem Immunsystem bekämpfen
Videosprechstunde, Gesundheitssprechstunden
GHD-Ernährungsexperten beraten ab sofort auch per Videosprechstunde Ab sofort können Sie sich mit unseren qualifizierten Fachkräften ganz einfach und sicher, ohne Ihr Zuhause verlassen zu müssen, in unserer GHD-Videosprechstunde austauschen und Ihre Fragen und Probleme klären.
Ernährung, Essen vom Markt, Ernährung als Basis für Gesundheit
Ernährung als Basis für Gesundheit – Wir essen um zu leben!
Gesunde Ernährung - welche Fette sind die richtigen?
Ernährungsberatung - Unsere Experten beraten Sie kostenlos - GHD
Ernährung, Mangelernährung, Ernährungsumstellung
Ernährungsumstellung durch Stoma
Folgen Sie uns in den sozialen Medien!
Linkedin Logo YouTube Logo